Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorstellungen der Personen
#1
na dann will ich auch mal....



also ich bin der noX....



bitte fragt mich nicht warum noX....is ne lange geschichte....bürgerlich bin ich bekannt als Tobias :-)



so...zu mir....mitten in den 70ern geboren hatte ich natürlich auch mit 5 oder 6 meine erste slotcarbahn...daddy wollte ja auch spielen....damals wars ne TCR freispurbahn....die bahn hab ich heute immernoch, auch wenn sie im moment auf dem dachboden verweilt...



naja...bald hat sich rausgestellt das ich alles was klein is ziemlich klasse finde...und durch das ständige basteln an elektronischen sachen wurde ich später mal radio&tv-techniker....was dem ganzen ja nicht gerade nen abbruch tat...



aber zurück zum thema....schuld is der BeeFee....erst infiziert er mich mit dem MINI-Z virus....



für die die sich nix drunter vorstellen können....klickt mal da unten :-)



[url="http://www.ts-tuning.com"][url="http://www.ts-tuning.com"][url="http://www.ts-tuning.com"]http://www.ts-tuning.com[/url][/url][/url]



[url="http://www.mini-z-bar.com"][url="http://www.mini-z-bar.com"][url="http://www.mini-z-bar.com"]http://www.mini-z-bar.com[/url][/url][/url]



und dann kommen auch noch die alten slottis wieder auf den plan...also kurzer hand mal paar teile bei ebay ersteigert....bissl bahn durch die gegend und in den 4.ten stock geschleift....und schon war ich dauergast bei BeeFee`s :-)



[color="red"]HOLZBAHN 2004....ich war dabei ;-)[/color]



meine eigene bahn is im moment im fortgeschrittenen planungsstadium...aber das wird noch :twisted:



soviel erstmal zu mir...ich hoffe ich bin jetzt nicht mehr so ganz fremd hier :-)



in diesem sinne...



have fun & lets burn :-)



nox
Zitieren
#2
Hallo, die Idee ist ganz gut, aber mich interessiert auch Euer Alter, Beruf, sonstige Hobbys und Wohnort.



Ich fang das halt hier mal an.



Ich heiße Thomas Strobel, komme aus Hof/Bayern, bin 34 Jahre alt und viele sagen ich habe einen Schaden - dazu stehe ich 8)

Ich hab zu viele Hobbys (siehe [url="http://www.thomas-strobel.de"][url="http://www.thomas-strobel.de"][url="http://www.thomas-strobel.de"]http://www.thomas-strobel.de[/url][/url][/url]) und das ist noch nicht alles!!!

Beruf: Gold- und Silberschmiedemeister, daher auch meine Leidenschaft für alles Kleine und Modellbau!

H0-Slotcars find ich schon immer super, die Dinger sind einfach kultig. Meine Vorlieben liegen bei T-Jet und Resine Karossen (selbst welche machen, tauschen, Lackieren und Customizing).

Ich hatte früher mal eine alte Faller Bahn, die aber dann irgendwie verschwunden war. Ok, dann hatte ich auch meine Sturm und Drang Zeit, in der alle hübschen Mädels das wichtigste in meinem Leben waren.

Als ich dann irgendwann vor dem Traualtar landete (ja ich liebe meine Frau immer noch!) hatte sich das Thema fremde Frauen für mich erledigt 8)

Irgendwann gabs dann eBay, dort fand ich immer wieder Faller AMS Autos, Schienen usw. Im Oktober letzten Jahres fing ich dann an wie ein wilder alles zu ersteigern!!! Das Geburtstagsgeschenk meiner Frau lautete wie folgt:

Wir fahren heute nach Bamberg zum Motodrom und Du darft Dir kaufen was Du brauchst! <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' /> Dort haben wir das Geschäft mit recht grossen Tüten verlassen! Inhalt: Tyco-Bahn, viele zusätzliche Geraden, Kurven, verschiedene Autos 3 JL X-Traction, 3 JL-Thunderjet 500, 1 LifeLike Auto.

Um das ganze zu verkürzen - Claus Heupel ist schuld!

Auf seiner Internetseite sah ich die vielen genialen Resinchen!!!!

In kürzester Zeit habe ich dann ca 120 Aurora Autos ersteigert und auf sonstigen wegen ergattert. Irgendwie fand ich dann aber die original T-Jets am reizvollsten zu fahren. Das Resine-Basteln hab ich mir selbst erarbeitet und probiert bis ich ein vernünftiges Ergebnis hatte.

Mittlerweile fahre ich auf einer 4-spurigen Holzbahn! Das ist der Stand der Dinge.

Sonstige Hobbys: RC-Car (FG-Monster, Mini-Z), US-Cars, Mini Bike fahren!



Gruß BeeFee :mrgreen:
Zitieren
#3
Einmal tief holen und los gehts,

ich heiße Arne und Ernie ist die amerikanisiert Form die ich von meiner Englischlehrerin bekommen habe. Ging dann einige Jahrzehnte verschütt und ist im letzten Jahr wieder auferstanden. Bin 41 Jahre alt, verheiratet und habe eine Tochter 5 Jahre. Wie ich zum Slotten gekommen bin, kann ich nicht mehr genau sagen ist so 4-5 Jahre her und ich wollte ein Hobby das ich zu Hause pflegen kann. Beim suchen im Internet bin ich auf Hotracing.de gestossen und habe den Klaus Ludwig kennen gelernt. Tja seitdem in allem Maßstäben unterwegs. Habe vor zwei Jahren eine Betriebssportgruppe Slotcar (1/32&1/24) bei meinem Arbeitgeber gegründet. Bin aber wieder zurückgekehrt zu H0 Slotten da dort die entspannteren Menschen sind.

Am liebsten spiele ich mit Flachankern, angefangen habe ich mit Magnetern aber das Fahrverhalten der Flachanker ist mir mittlerweile lieber. Karroseriebasteleien in Richtung HotRod machen mir gerade am meisten Spaß. Aus diesem Grund bin auch in Richtung DieCasts (HotWheels) unterwegs.

Kann allen nur empfehlen einen "Slotclub" zu gründen - das spielen mit Gleichgesinnten ist das Schönste am Slotten.

Rennen fahren, meine zweite Leidenschaft, kann ich mittlerweile nicht nur in Stuttgart bei Hotracing.de sondern auch bei den Crazy Slotern in Kirchheim am Neckar. Der Großraum Stuttgart ist eigentlich von der Clubdichte (alle Maßstäbe) bestens versorgt.

Seit gestern Abend bin ich einer der Moderator hier im Forum.

Wenn ich nicht am Schrauben oder Slotten bin stehe ich in der Küche und koche. Mein ältestes und liebstes Hobby neben meinen Frauen (Frau, Tochter und zwei Katzen) und Rotwein.

Ich freue mich auf das RWE 2005 in Neumarkt und wenn es zeitlich passt werde ich mal bei der IH0DM vorbeischauen.



ernie 8)
Zitieren
#4
hmmmmmm.....

Ich heiße Stefan, bin inzwischen 42 Jahre jung und seit nunmehr 17 Jahren in der heute so genannten IT Branche selbständig. Primär entwickeln wir Software im medizinischen Bereich; als zweites Standbein kümmern wir uns um die Netzwerke kleinerer bis mittelständischer Firmen.

Zum Slotracin bin ich mit 6 Jahren gekommen. Gewünscht habe ich mir eine Carrera, bekommen habe ich eine Faller ams, die dann auch gleich vier Wochen später auf meines Vaters Modelleisenbahnanlage zwangsverbaut wurde. Als Faller die Herstellung der ams-Autos einstellte gehörte sie dann wieder mir......

Als ich ca. 15 war wurde die Bahn eingemottet und nur alle paar Jahre wieder mal kurz zum "spielen" aufgebaut. 1989 legte ich mir in England eine Scalextric zu, die "Mini Rally Cross". Grund hierfür war mein zweites Hobby, der Mini. Das Mini-Hobby übe ich seit Anfang der 80'er aus, heute sind wir mit einem Mini-Estate und Wohnwagen auf vielen Minitreffen zu Gast. Als Zwangshobby kommt noch meine Tätigkeit als Gesamtjugendleiter eines Fußballvereins hinzu. Zwangsmäßig, da drei unserer vier Kinder aktiv Fußball spielen.

Richtig wiedererwacht ist das Slot-Hobby Anfang 2000. Schienen und Autos für beide Maßstäbe wurden dazugekauft, irgendwann standen dann auch zwei fest aufgebaute Bahnen (Scalextric 4-spurig 22,5 Meter, Faller 4-spurig 22 Meter) im Keller.

Glück habe ich hier mit meiner Partnerin, die meine Hobbies nicht nur toleriert sondern auch unterstützt.



2002 gab es die erste Rennveranstaltung in Neumarkt, das iofH0-RWE. Hier lernte ich dann endlich auch andere Slotter kennen, Wombel, Ernie, Columbus, Hans, Axel, Ols69, Claus, Klaus.... Wir hatten viel Spaß denke ich.......

2003 konnte die H0-Gemeinde durch tatkräftige Unterstützung von Axel Umpfenbach, Gerd Fröbel und Oliver Schmidt sowie weiterer Sponsoren (Fastlap, Bauer, BRA usw.) eine bis dahin einmalige Veranstaltung durchführen: das erste Super-H0-Race-Weekend in Neumarkt. 9 Rennklassen, 3 Bahnen........

Wie bereits bekannt wird es diese Veranstaltung dieses Jahr wieder geben. 13./14. August, haltet Euch diesen termin schonmal frei.....



Gruß Stefan
Zitieren
#5
Hallo zusammen,

die idee das die neuen Moderatoren sich vorstellen find ich klasse.

Jedoch könnte sich in dieser Rubrik vielleicht auch noch die einzelnen Forenteilnehmer vorstellen.Sozusagen als kleinen Steckbrief.Ich bin in der Szene relativ neu und kenne die Leutchen meist nur von ihren Beiträgen.Ich hoffe im laufe der Zeit bei überregionalen Veranstaltungen den ein oder anderen kennenzulernen.Den eines ist mir schon aufgefallen:Im H0-Bereich sind die Jungs und Mädels allesamt OK.Das ist nach meiner Erfahrung in anderen Freizeitbereichen nicht so.

Zu meiner Person:Mein Name ist Stefan Gimbel bin 42 Jahre alt und betreibe H0-racing wieder seit ca 2 Jahren.Meine alte Fallerbahn war über 15 Jahre eingemottet und nach Scheidung/Umzug bei meiner Mutter gelagert.Gott sie Dank hat meine Ex nicht gewußt was sie da liegen ließ <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.png' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> .Irgendwann kam mir wieder diese Bahn in den Sinn und dann gings ab.Da meine zweite Leidenschaft (neben meiner Frau,meinem Hund und meinem Kind)das Musik machen ist,fiel mir mein ehemaliger Proberaum bei meinen Schwiegereltern ein.Also Platten rein Bahn aufgebaut,Schwager und Schwägerin infiziert und ab ging die Post.Eine grosse Hilfe war Umpfi der wirklich ohne Nerven scheint.Auch mit ebay habe ich dann meinen Fuhrpark erweitert.Mittlerweile sind wir 7 Stammfahrer alle 14 Tage Sonntag.Zusätzlich meine Arbeitskollegen 4 Mann hoch auch alle 14Tage Mittwochs.Von Beruf bin ich Autoverkäufer und so mit der Materie einigermaßen vertraut.Ich bewundere die Resine-Künstler und Holzbahnbauer,bleibe aber wahrscheinlich aus Nostalgiegründen doch bei meinen Fallerschienen.Das wars von mir

Viele Grüße Stefan
Zitieren
#6
So , dann will ich auch mal !!!



Im wahren Leben heiße ich Christian , 31 Jahre jung und arbeite beim größten Gummitierhersteller der Welt als Schlosser .

1980 lag eine Faller AMS unterm Weihnachtsbaum und wurde seitdem des öfteren auch als Teppichbahn genutzt . Irgendwann kam dann die Zeit wo andere Dinge wie Mädels , BMX fahren usw. die höhere Priorität als die AMS bekamen und diese in Kisten verschwand . Nach einem Umzug im Jahre 2001 wurde sie reaktiviert und dank dem WWW gab es ja jetzt ungeahnte Möglichkeiten an Autos und Teile zukommen (Dank an Umpfi) . Nach den ersten Rennen bei den hotslotter aus em Pott war es um mich geschehen und bin recht schnell auch Mitglied bei den Jungs geworden . Bisher habe ich alle h0 "Großveranstaltungen" mitgemacht (Keller RWE bei Stefan , RWE in Neumarkt , 8h Rennen München , 2x DM) und werde auch dieses Jahr wieder nach Neumarkt reisen .

2003 wurde dann eine 4Spur Tyco Bahn in Angriff genommen und fertig gestellt (2004er DM Bahn) . Mittlerweile haben sich ca. 300 Autos angesammelt und es werden ständig mehr . :!: :!: :!:

Meine Favoriten sind die Magnetautos , fahre aber auch gerne mal mit den "gemütlichen" Flachankern durch die Gegend !!!

Durch das Slotten habe ich jede Menge netter Leute kennegelernt und auch ein paar neue Freunde gewonnen . <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' /> <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' /> <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />

Seit Ende 2004 fahre ich auch bei den Großen (1/24) .



Mein 2tes Hobby ist der 1/1 Motorsport , wo ich als Schrauber in einem Rennteam aktiv bin : http://www.scuderia-busato.de !!!



Gruß aus Wuppertal

Christian
Zitieren
#7
Hallo



Dann muss ich wohl auch mal ran, ich bin auf jeden fall der ,der bei uns Zuhause den Küchentisch mit Resine versaut hat:-)

Ich heiße Marco bin 33 Jahre alt und wohne mit meiner Freundin und deren Sohn zusammen an der schönen Mosel in Schweich, 20 Kilometer von Trier entfernt.

Von Beruf bin ich Dachdecker.



Mit der Rennbahn war ich ein Spätzünder, habe damals immer nur Schiesser Feinripp zu Weihnachten bekommen, leider :-(.

Mit 20 Jahren habe ich mir den Traum von einer Rennbahn selber erfüllt und mir eine 18 meter Tyo-bahn gekauft, hat mich damals (1992) 278 D-Mark gekostet.

Mangels Spielgefährten wurde die Bahn dann eingemottet und nur noch zu gelegentlichen Saufgelagen aufgebaut um Magneter durch die Wohnung zu schiessen :-)

die Magnet-fans werden mir das hoffentlich verzeihen.

2003 bin ich dann über das Alte Forum gestolpert und war begeistert von den T-jets' und dem driftverhalten von denen.

Ja ja, der Claus war auch schuld! an meinem erneuten Interesse an der Slotbahn und der andere Klaus hat mich dann in die geheimnisse des Resine gießens eingeweiht.

folglich ist der dann ja auch schuld daran dass mein Küchentisch so verhunzt aussieht, (böser Klaus ;-) ) und das es die hier alle gibt:

[url="http://hometown.aol.de/mb0815mbpage/page2.html"][url="http://hometown.aol.de/mb0815mbpage/page2.html"][url="http://hometown.aol.de/mb0815mbpage/page2.html"]http://hometown.aol.de/mb0815mbpage/page2.html[/url][/url][/url]



Eine Holzbahn habe ich auch gebaut (drei spuren und 3 mal 1 meter groß) mit der belagere ich unser Wohnzimmer, na-ja egal :-)

Mein zweites Hobby ist das Mountainbiken, bin aber kein Kilometerfresser:-) nur so ein bisschen springen im Wald und so.



Gruß von der schönen mosel,

Marco
Zitieren
#8
Na denn mach ich auch mal!



Mein Name ist Harald Korn und ich bin 36 Jahre alt. Ich habe zwei Söhne im Alter von 4 und 7. Natürlich habe ich dazu auch eine Frau, die überhaupt die netteste ist und mein Hobby akzeptiert, manchmal soger eine runde auf meiner Thundertrack mitfährt. Wohnhaft in Großhabersdorf im Landkreis Fürth ( Franken ). Von Beruf bin ich KFZ-Techniker Meister und arbeite derzeit als Werkstattleiter und Diagnosetechniker in einem kleinen Renault Betrieb.



Schuld an meiner Leidenschaft ist wohl mein Vater, der meinen Bruder und mir irgendwann in frühester Kindheit eine Faller AMS Bahn zu Weihnachten geschenkt hat. So haben wir uns harte Duelle, zuerst mit AMS Autos und später mit AFX und G-Plus Magneter geliefert. Bei den AMS Autos trieben wir das besonders arg. Die haben wir so heiß gefahren, bis man den Strom schon riechen konnte. Zur Abkühlung hielten wir die Autos unter fließendes Wasser. Nach einen Tag Trocknung liefen die wieder, als wäre nie was gewesen. Einfach Unkaputtbar!

Seit ca 1989 sammle ich fast alles was annähernd dem H0 Maßstab zuzuordnen ist. Magnetflitzer oder nicht Magnetflitzer ist mir relativ egal. Außerdem habe ich 1997 mit dem Resine gießen angefangen. Da hatte ich dann nach 1 Jahr etwas Pause gemacht und gieße seitdem in nicht besonders großen Mengen, alles was mir gefällt, meistens aber Racer für T-Jet Chassis. Meine echte Leidenschaft liegt aber eher nicht im Resine gießen, sondern im bauen der Resine Kits. Seit Weihnachten stelle ich auch verschiedene Silikonreifen für Vincentfelgen her, um meine Flotte komplett auf guten Grip zu bekommen.

Seit einem Jahr habe ich auch ( Dank Umpfi ) eine Thundertrack im Wohnzimmer an der Wand hängen. Das sind 8 Module die in einem Holzkasten eingebaut wurden. Bei Bedarf kann man diese runterklappen und seine Runden ziehen.



Seit 1990 sammle ich auch Modellautos und Spielzeug in allen Maßstäben. Ach was bei dreht sich von 1:1 bis 1:87 alles ums Auto.



Abschließend noch zu sagen. Ich lese schon seit einigen Jahren im Forum mit und war auch hin und weg am RWE 2003. Alle waren absolut nett und man fühlte sich sofort aufgenommen. Tief traurig war ich, daß es 2004 ausgefallen ist. Um so mehr freue ich mich auf das RWE 2005!!!!



Ich komme



Harald
Zitieren
#9
[color="blue"]Mein Vorname ist Stefan, ich habe bis zu meinem 24. Lebensjahr in Schwaben und Oberschwaben gelebt. Dann bin ich nach Köln gezogen, zwangsweise und widerwillig zuerst, weil ich dort den Studienplatz bekommen habe, den ich wollte. Weil die Kölner das Schwäbisch nicht verstehen wollen, habe ich mir so eine Art Hochdeutsch angewöhnt. Wenn man das als Schwabe überhaupt erlernen kann. ;-) Mittlerweile aber bin ich überzeugter Wahl-Kölner und möchte nirgendwo anders leben. Meine rennbahnlose Zeit habe ich mir mit einem Medizinstudium versüßt und mich vor gut 6 Jahren als Augenarzt niedergelassen. Ich bin 44 Jahre alt, verheiratet und habe einen dreizehnjährigen Sohn.



Angefangen hat meine Slotcar- Karriere mit einer Carrera Universal, die ich 1968 zusammen mit meiner Schwester (das war ja eigentlich total progressiv von meinen Eltern!) zu Weihnachten bekam. Mein Vater hatte damals eine schöne Strecke fest auf einer großen Holzplatte aufgebaut. Mit der Zeit wurden zu den Zigarren, anfangs dabei waren, noch ein E-Type und ein Porsche 908 dazu gekauft. Ich fand die Bahn gut, aber mein Kumpel hatte was Faszinierenderes:



Eine Faller ams!



Es war zwar nur eine Grundpackung mit einem Ferrari GTO und einem Porsche 904, aber trotzdem fand ich das alles v i e l besser. Die kleinen Autos, die so schön das Kindchen-Schema bedienen, die sportlich hohen Drehzahlen des Antriebs, die greifbare Technik mit dem sichtbaren Getriebe und auch die Fahrleistungen ließen die Carrera in den Hintergrund treten. So habe ich mir im Alter von 11 Jahren eine Faller 3990 Batterie-Packung (mit E-Type und 911) und weitere Fahrzeuge gekauft, die solange in bespielt wurden, bis auch der letzte Wagen zuschanden gefahren oder kaputt gebastelt war.



Dann war lange nix.............................................................................

.....................................................................



Die Packung und die Reste der Autos habe ich aber zum Glück behalten. <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />



Von meinem Schwager konnte ich dann 20 Jahre später seine ams Reste übernehmen. Und übers Internet bekam man ja plötzlich Informationen, Ersatz-Teile, ich lernte das T-Jet Chassis und „Bauer“ kennen. Die „Slotbox“, die in der näheren Umgebung liegt, war ein wichtiger Katalysator in dieser Zeit. Als dann der Gedanke aufkam, auch mal „eigene“ Autos zu bauen, fing ich das Resin-Gießen an.

Mittlerweile fahre ich neben den T-Jets auf der Faller-Bodenbahn auch vereinzelt Magnetautos als Gastfahrer bei den Club-Rennen in Castrop-Rauxel. Meine eigentliche Liebe gilt aber den alten Flachanker-Chassis.



Meine Universal ist mittlerweile verkauft, nur noch eine Zigarre – einen grünen Cooper - habe ich aus sentimental-nostalgischen Gründen behalten.



[/color]
Zitieren
#10
Und jetzt der Holger:

Jahrgang 68, glücklich verheiratet, 1x Tochter (4J), 1x Sohn (2J), angestellter Architekt im 4-Pers.-Betrieb, wohnhaft in der lebenswertesten Stadt der Welt.

Die Väter unter euch wissen, daß neben der Familie und dem Job nur wenig Zeit für Hobbies bleibt, darum ist da bei mir neben dem Renovieren von Haus und Garten (seit drei Jahren) eigentlich nur ab und zu eine Runde auf der Bahn drin.

Rennbahnfahren in meiner Kindheit war nur ganz selten bei Bekannten, ich selbst bin erst sehr spät dazu gekommen.

Weihnachten 2001 habe ich mir eine Grundpackung Tyco geschenkt, die in den nächsten 2 Jahren ab und zu im Wohnzimmer aufgebaut wurde. Durch das Studium der verschiedenen Seiten im Netz wuchs der Wunsch nach mehr. Besonders erwähnen möchte ich hier die Seite [url="http://www.slotcar.info/"][url="http://www.slotcar.info/"][url="http://www.slotcar.info/"]http://www.slotcar.info/[/url][/url][/url] auf der ich manche Stunde verbracht habe. Danke, Jungs! Habe mir dann eine 4-spurige Tycobahn für den Keller gebaut (14,5 m) und im letzten Jahr für einen Freund die Türbahn.

Ich muß gestehen, daß mich das Planen und Bauen von Bahnen viel mehr reizt, als das Basteln und Sammeln von Autos. So besteht mein Fuhrpark auch nur aus 8 Tyco F1 und ein paar AFX MT, lacht nicht, das ist wirklich so!

H0-Bahnen sind in Münster wohl nicht so stark vertreten. Gefahren wird ab und an mit Freunden, die Mitleid mit mir haben und dann zu mir spielen kommen.
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#11
Hallo,



ich heisse Daniel, bin 28 Jahre alt und arbeite als Informatiker in einer Firma für Robotersystemtechnik und Maschinenbau. Ich wohne in Attendorn, einem mittelalterlichen Städtchen im Sauerland.



Meine Anzahl von Hobbies habe ich in den letzten 3 Jahren stark eingeschränkt. Drangegeben habe ich Flugmodellbau und Schiffsmodellbau. Übriggeblieben ist Hifi und Slotracing.



Als ich 10 Jahre alt war, durfte ich das erste mal mit der tollen Rennbahn meines Vaters spielen. Das war eine Fallerbahn, damals hatte er T-Jets und SG+ Fahrzeuge. Es war aber Hobbymässig nicht so ausgeprägt, und hinterher hatten wir Schwierigkeiten, Ersatzteile zu finden.



Vor gut 3 Jahren habe ich die Fallerbahn wieder ausgepackt, und mich in Ebay wieder eingedeckt. Irgendwann entdeckte ich die Slotbox, und seitdem hat mich das Slotfieber wieder. Endlich wieder Autos, vernünftige Regler, vernünftiges Netzteil, Zeitmessung, etc..



Die Fallerbahn habe ich noch erweitert mit Steilkurven, Steilwandtrichter und Loopings, aber wenn man die Bahn nur lose aufbaut, hat das immense Nachteile:



1. Nach dem Zusammenbau hat man blutige Finger

2. Die Schienen verrutschen und lösen sich bei schnellen Autos



Ich habe mich dann für eine Tomy-Bahn entschieden, und die Faller in Ebay verhökert. Für den erzielten Preis hätte ich sie behalten können, aber ich rede mich froh: "Vielleicht wieder einer, der damit anfängt".



Meine Freunde und ich fahren lieber. Der Verschleiss ist recht hoch, und daher habe ich z.B. alle Tomy-SRT und Tomy-Turbo Chassis mit den stabileren Patriot-Predator-Pro-Getrieben ausgestattet. Ist übrigens empfehlenswert. 8 / 23 geht höllenmässig ab, ein normaler nicht modifizierter P3 hat auf der Geraden gegen sowas keine Schnitte mehr.



T-Jet habe ich noch in negativer Erinnerung, als Kind verstand man die Zusammenhänge nicht richtig, und ich besitze momentan keinen einzigen.

Naja, damals habe ich förmlich die Autos in Öl ertränkt. Viel hilft auch viel war meine Devise. Kurbelt natürlich jetzt den Händlerumsatz an, weil nichts von damals übriggeblieben ist.

T-Jets sind aber geordert, mal wieder antesten.



Was mir wichtig ist: Spass haben. Das ist Hobby, ich möchte schöne Autos fahren, eine gutgehende Bahn haben und mich mit anderen über die schönste Nebensache der Welt austauschen können. Ich freue mich auch, die Leute endlich mal kennenzulernen. Daher werde ich auf jeden Fall spätestens beim RWE aufkreuzen, wenn in der Nähe vorher etwas stattfindet, werde ich da auch hinfahren.



Wer zufällig mal durchs Sauerland fährt, und Attendorn passiert: Einfach mal anbimmeln und auf einen Kaffee vorbeikommen. Ich koche auch gerne Tee. <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />





Viele Grüsse

Daniel
Zitieren
#12
<img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' /> <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' /> <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />



hy together!



nachdem die beteiligung hier sehr nett und vielversprechend ist, und ich schon ein paar von euch von dem herrlichen RWE von mini im jahr 2003 kenne, möcht ich euch auch ein bild von mir zusammenfassen:



bin bj. 1966, hab eine wundervolle fränkin aus coburg an meiner güldenen seite und 2 kiddys, die mittlerweile am drücker auch ziemlich schnell sind.



das slotverständnis meiner besseren hälfte gestattet mir, in der wohnzimmervitrine statt des bleikristalls spurgebundene rennbahnautos im maßstab 1:32 und H0 auszustellen <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />



begonnen hat das slotfieber ca 1974, als väterchen eine auf platte montierte UNI unter den christbaum gestellt hat. zum spagettiferrari und lotus sind im jahr darauf noch ein C111 und ein SL230 mit licht gefolgt.

bahn und autos haben sich dann in jahrelangem rennen und experimentierversuchen aufgerieben. der rest verschwand am dachboden.



erst 1994 nach einem schweren mopedunfall und daraus resultierenden 2 jahren krankenstand (viel zeit !!) wurde die uni wieder aufgebaut und revitalisiert. und gleich mal alles was an uni finanzierbar am markt auftauchte dazugekauft.

dann ist mir das buch vom HSB in die hände gefallen und irgendwie hats mir dann doch leid getan, wenn bei den rennen mit meinem damals ca 5 jährigen junior die cobra so in der wand eingeschlagen hat, daß sich die beschlagteile reihenweise verabschiedet haben...



fazit:

es mußte was fahrbares her, was auch kinderhänden gerecht wird, und was es noch zum nachkaufen gibt.

TYCO - war das stichwort.

3 bahnen und ein paar autos gekauft.

durch die magneten auch mit dem junior fahrbar - echt spaß <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.png' class='bbc_emoticon' alt='Big Grin' />

aber leider: ca. 1998 war dann in Ö nix mehr zu bekommen.

bei mattel A nachgefragt - markt zu klein, nur mehr D wird beliefert :evil:



der wiedereinstieg ins berufsleben brachte auch den kontakt mit dem WWW mit sich - und dadurch - wie könnte es anders sein - auch mit der slotbox. hab dort 2 - 3 monatsgehälter hinüberwiesen. und bin nach wie vor froh, daß es den umpfi gibt.



hab dann einen alten UNI-kontakt wieder aufleben lassen und versucht, über rabl-racing, bzw. alex bichler als resinateur, die autos ins leben zu rufen, die so einfach am markt nicht zu bekommen waren.



pronto-cruizer, mb-clk, mini, bmw-z3 coupe, ford gt 40, renault sportspider sind immerhin dadurch bei BRA entstanden.

ich hoffe, daß noch weitere folgen, ideen hätt ich genug.



eine zeit lang hab ich dann auch für BRA den feinen pinsel geschwungen;

aber daß ging nur, weil ich damals noch zu viel zeit hatte.



gemeinsam mit den bichlers und ernst hab ich dann auch am RWE in neumarkt mitgemischt. der arme umpfi hat mich gar nicht mehr lieb gehabt, als ich standartmagnetfahrer in einer unmagnetischen klasse ausgerechnet immer vor ihm mein auto so quer gestellt hab, daß er keine runde in einem zug fahren konnte.

sorry nochmals auf diesem weg :wink:



in dieser zeit hatt ich auch einen deal mit einem slotcenter in der umgebung, wo ich meine 43 m - 4 spur - bahn stehen hatte.



schade drum - wollte immer mit einigen von euch drauf ein rennen fahren - hat nicht sollen sein.



stand der dinge ist, daß ich zZ nur eine uni-bahn mit einem freund gemeinsam betreibe (43 m 4 spur / zufall??).



bei den kleinen beobachte ich euch mit großen augen Confusedhock: und freu mich ob der weiterentwicklung(-en) und wünsch mir, daß mir der eine oder andere resinzauberer doch vielleicht mal einen body zukommen läßt...

...red ma mal...



that's it.



vielleicht geht sich neumarkt wieder aus...



glg
Zitieren
#13
Ich bin der Michael Schäfer.

Mit meinen 46 Jahren kann ich auf eine frühe Fallerzeit zurückblicken. Im jungen Alter von 12 Jahren bekam ich meine erste Faller a.ms.-Bahn geschenkt. Damals schon technikbegeistert, konnte ich meinen Opel Kaptän und den Mercedes SL auch schon erfolgreich aufmotzen, indem ich die Dächer platt drückte, was die Straßenlage erheblich verbessert hatte. Wer also was von einem alten Hasen zum Thema Tuning wissen will ...


Autorennen konnte ich immer fahren, auch als ich die Mädchen nicht mehr ganz so doof fand. Man konnte ja richtig tolle Rennen fahren und wer dann verloren hat ... Es galt halt, beide Interessen zielbringend miteinander zu verknüpfen - würde ich heute formulieren. Aber irgendwann war auch dieser Reiz vorbei und es gab auch bei mir eine lange autorennbahnlose Zeit.

Dann Ende der 80er wollte ich den Kurzen eines Freundes mit meiner Rennbahn imponieren(mangels eigener Kinder bezeichne ich die kleinen Menschlein natürlich nicht mit so emotionellen Begriffen wie netter Bub oder so). Und damit war der Virus wieder ausgebrochen. Nach erfolgreichem Teppichrutschen konnte ich mir dann wieder eine Modulbahn bauen und vor Allem auch aufstellen! (Statt der Kinderzimmer hatte ich dann ersatzweise ein Zimmer, in dem ich meine Rennbahn aufstellen konnte.) Und dann kam das Tollste, zwei Händler aus dem Bergischen boten wieder massenweise Ersatzteile und anderes begehrtes Zubehör an. Damit konnte ich natürlich wieder richtige Rennen fahren ? 24 Stunden Rennen 2001, 12 Stunden Coppa della Mamma, ... und wer dann verloren hatte ...

Auch konnte ich wieder meine beruflichen Fertigkeiten in den Bahnbau stecken. Als Elektrischer war ich ich damals sehr schnell zur Software gekommen und tummle mich heute sowohl in der Hard- als auch in der Software für die Autochens und meine Modelleisenbahn.

Ich baue derzeit eine Rundumanlage für die Modelleisenbahn mit verkehrstauglicher Fallerbahn und einer 2-spurigen etwa 20 m langen Rundum-Ralleystrecke. Sobald möglich, werde ich Bilder ins Netz stellen.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#14
Dann will ich auch... Mein richtiger Name ist Torsten (wer hätte das bei dem Nickname erwartet?)... Ich bin Jahrgang 76, verheiratet und habe einen Sohn. Seit der Kindheit bin ich von allem ein Fan was einen Motor hat. Beruflich arbeite ich als Wirtschaftsinformatiker bei einem großen Konzern in der IT Beratung.



Zum "Slotracing" bin ich durch meinen Vater gekommen der mir im Grundschulalter eine Faller Startpackung geschenkt hatte. Wie das so ist wurden andere Dinge wichtiger und ich habe die Fallerbahn zu Geld gemacht um mir einen Computer zu kaufen. 2003 bin ich wieder durch Zufall zum Slotracing gekommen und bin auch mehr oder weniger aktiv. Im Dachgeschoss haben wir genug Platz für einen Festaufbau der gerne zur Entspannung nach der Arbeit besucht wird. Irgendwas ist ja immer zu tun. <img src='http://www.h0slot.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.png' class='bbc_emoticon' alt='Wink' /> Bilder gibt es in meiner Galerie hier auf der Webseite.
Zitieren
#15
Na, dann werde ich jetzt mal weitermachen hier in der lockeren Vorstellungsrunde.

Ich bin der Joachim, alias jockel. Den "jockel" hat mir gleich zu Beginn meiner Aktivitäten im DSCF vor rund 5 Jahren der C-Laus verpaßt: "Joachim heißt auf gut fränkisch jockel...basta"...;-) und mit meinem Geburtsjahrgang 1954 gehöre ich hier in diesem illustren Club bereits zu den Slotter-Opas, was dem Spaß aber keinerlei Abbruch tut,

im Gegentum, jetzt geht's erst rischtisch los!

Beruflich bin ich als Flugzeug-Systemingenieur bei "einer großen deutschen Fluggesellschaft" für die Feuermelde- und Lösch-Einrichtungen in allen DLH Airbus-Fliegern sowie auch für Flugzeuge von weiteren 15 Kunden-Airlines verantwortlich.

Bin zum 2ten mal verheiratet und habe eine Tochter (20) aus erster Ehe. Mein Stiefsohn (15) interessiert sich leider nur "peripher" für Slotracing: Fahren ab und zu ja, abba selber Aufbauen, Warten, Tunen etc...alles viel zu viel Abbeid...;-)

Ich bin als Zehnjähriger Weihnachten '64 mit dem A.M.S-Virus unheilbar infiziert worden und habe die erste A.M.S-Packung 4001 (mit blauem Porsche 356 und rotem MB 190 SL; Pultregler mit "Lenkrad") deshalb bekommen, weil schon eine Märklin-Modellbahn von meinem Vater vorhanden war, die ich mit der A.M.S kombinieren wollte. Von da an wurde das gesamte Taschengeld in A.M.S angelegt und zu Weihnachten, Ostern und Geburtstag war ausschließlich A.M.S angesagt. Meine ersten Autos sind bis auf ganz wenige Ausnahmen noch gut erhalten, denn ich habe meine geliebten A.M.S-Sachen (fast) immer sehr geschont. Ich habe von Mitte der 60er Jahre an bis Anfang 70er Jahre eigentlich dauernd verschiedene Stadt- u. -Renn-Anlagen mit Landschaft auf und wieder abgebaut und ca. 1973 mit dem modularen Aufbau einer kombinierten Modelleisenbahn- und A.M.S.-Verkehrsanlage begonnen, aber seit ca. 15 Jahren kaum daran weitergebaut. Ergänzen konnte ich meinen Bestand nach dem Auslaufen der Auto-Produktion bei Faller Mitte der 70er Jahre durch Restbestände aus Läden überwiegend "auf dem Lande". Damals kamen dann auch die Faller AFX und G+ erstmals in die Geschäfte und so einige davon auch in meinen Rennstall. Ende 1986 bin ich über eine Zeitungsannonce von Volker Beichert gestolpert: "...Faller A.M.S zu verkaufen, auch original eingeschweißte Grundpackungen.."

Beichert hatte damals systematisch tonnenweise A.M.S-Restbestände aufgekauft und angeboten. Der überwältigende Anblick seines Lagers hatte zur Folge, daß ich in der darauffolgenden Zeit mindestens 2x monatlich mit großen Tüten in der Hand und um einige Scheine erleichtert diesen Raum wieder verlassen und mich zuhause klammheimlich

hereingeschlichen habe; naja, zu der Zeit waren die Preise halt trotzdem noch bezahlbar und die Anzahl der A.M.S-Sammler überschaubar. Zu diesen zähle ich mich aber eigentlich nicht, denn prinzipiell habe ich mir ohne Anspruch auf eine "komplette Sammlung" nur die Sachen zugelegt, die mir gefallen haben.

Es existieren auch verschiedene Eigenbauten, z. B. ein LKW mit Betonmischer-Aufbau und ein Container-Sattelzug. Als 1992 die Firma Bauer ihre ersten Autos auf den zu der Zeit kaum noch vorhandenen H0-Markt brachte, war ich begeistert. Auch einige Tycos habe ich mir ab Anfang der 90er Jahre zugelegt, die ich erstmals in einem Laden in Seattle gesehen hatte. Anlagen habe ich in diesen Jahren aus Zeitmangel nicht mehr gebaut, aber immer davon geträumt. Naja, dann kam der November 2000 und der Auftrag eines Verwandten, seine alten A.M.S-Autos zu restaurieren. Auf der Suche nach Ersatzteilen (meine eigenen wollte ich dafür nicht verbraten) bin ich im Internet (Ihr werdet sicher wissen, was jetzt kommt) auf Umpfi und diese unendlich vielen Links gestoßen. Hier lernte ich erstmals MM, JL, Tomy, NuRora, Scaleauto, Wizzard, Microscalextric und all' das andere süchtig machende Zeux kennen...schlagartig wurde aus dem Schwelbrand wieder das offene Feuer und ich Stammkunde bei Umpfi. Nach einigen Jahren nur-kaufen-und-in-den-Schrank-stellen, sowie etlicher fliegender Aufbauten auf dem Fußboden mit Tyco-Material, wollte ich unbedingt wieder eine "richtige Rennstrecke" mit kompletter Landschaft haben, so wie früher, nur besser, größer und und und......;-))

Anfangs über das DSCF und dann über das H0-Forum habe ich viele Gleichgesinnte kennengelernt und auch an allen bisherigen H0-RWEs teilgenommen und dabei festgestellt, daß die anderen Hanullomaniacs mindestens genauso verrückt sind wie ich selbst. Zusammen mit Frank Bonitz habe ich das ursprüngliche H0-Reglement entwickelt, das bei den RWEs angewendet wurde und von allen immer weiterentwickelt wird. Derzeit habe ich endlich mal die Planung für eine Bergrennanlage mit Landschaft (Tyco, 4-spurig, s. Bahnbau - "Plastikbahn, die Erste") abgeschlossen, mit deren Bau ich in diesem Jahr noch beginnen möchte. Danken möchte ich allen Forumsbetreibern für ihren Einsatz, denn ohne diesen hätten wir uns alle kaum kennengelernt und das H0-Slotracing wäre inzwischen vieleicht in der Versenkung verschwunden.
Zitieren
#16
Fangen wir an wie bei einem Lebenslauf: Bürgerlich höre ich auf den Namen Peter Techand, werde demnächst 41 Jahre, bin verh., habe zwei Kids im Alter von 9 und 13 Jahren und wohne ca. 40 Km südlich Hannover. Beruflich bin ich derzeit in der Einsatzzentrale beim BGS (demnächst Bundespolizei) in Hannover im Schichtdienst tätig.

Wie vielleicht bei vielen meines Jahrgangs lag die erste Rennbahnpackung Weihnachten 68/69 unter dem Weihnachtsbaum. Bei mir war das eine Faller AMS 1:60. Was für langen Zeitraum das Spielzeug schlecht hin war, verschwand jedoch irgendwann in einer Kiste auf dem Dachboden, wurde dann gelegentlich hervorgekramt bevor es anschließend für immer eingemottet, verkauft oder einfach weggeworfen wurde. Manch einer trauert heute bestimmt noch dem einen oder anderen Faller -Teil nach, was früher bedenkenlos bearbeitet oder als nutzlos weggeschmissen wurde und heute die Rarität schlechthin wäre. Mich packte das Slot-racen wieder so 1996. Nachdem ich zunächst (räumlich bedingt) mit einem mobilen Aufbau begann, startete der 2. Versuch nach einem Umzug im Jahr 2001. Heraus kam ein Festaufbau mit 20 m Rennstrecke. ...und da alle guten Dinge 3 sind, ist dieses wohl die letzte Piste, ein 4 - Spur Parcours mit 30,70 m Länge, fertig gestellt im März 2004; Falsch gedacht; schon im Juni 2004 hat der Weiterbau begonnen. Seit 01.07.2004 beträgt die neue Streckenlänge nun 36,00 m. Meine Bahn ist mit einer Fastlap Zeitmessung ausgestattet und im Laufe der Zeit habe ich es geschafft nur Schienen der letzten Faller-Generation zu verbauen, bzw. habe die alten so nach und nach ausgetauscht. Derzeit baue ich Randstreifen für die Kurven und werde mich anschließend mit dem Tuning von Fahrzeugen (bisher habe ich nur Serienfahrzeuge) bzw. dem Resinegießen beschäftigen. Dazu wird es mit Sicherheit noch viele Fragen geben, die jedoch hier im Forum mit Bravur und Fachwissen beantwortet werden können. Leider wohne ich von der geografischen Lage her etwas abseits zu den meisten von Euch (minimale Entfernung 200 KM), daher ist es für mich leider schwierig mal eben auf ein Rennen oder kleine Talkrunde bei nem Bier bei dem einen oder anderen vorbeizuschauen. Sollte jemand mal auf dem Weg Richtung Norden sein, würde ich mich natürlich über einen kleinen Stopp bei mir sehr freuen. Danke von mir auch noch mal an Grogi und allen anderen Forumsteilnehmer, die mit Ihrem Fachwissen und Können das Forum aufrechterhalten und unsere kleine verrückte Gemeinschaft zusammenwachsen lässt. Näheres zu meiner Bahn findet Ihr unter http://www.techand.de

LG

PeTi   Cool


Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum   Big Grin
Zitieren
#17
Ein fröhliches Hallo an alle,



Bin erst durch Zufall vor kurzem wieder auf meine Jugendleidenschaft, meine Aurora Rennbahn von ca. 1965 gestoßen. Aber dazu später.

Mein Name ist, wie nachzulesen ist, Friedrich Schulz, von Nicknamen halte ich nichts, wenn ich mit jemand kommuniziere finde ich gebietet es die Höflichkeit sich vorzustellen.

Bin auch schon älteren Datums Baujahr 1955, seit 22 mit derselben Frau verheiratet. Kinder haben wir keine, aber das lebe ich mit meinen diversen Hobbys aus.

Beruflich bin ich bei einem Neusser Handelshaus angestellt und für den Vertrieb von Lackrohstoffen in Süddeutschland und der Schweiz zuständig. Komme also viel rum. Wer was über Lacke und Beschichtungen wissen will, soll sich also getrost bei mir melden.

Nun zur Reaktivierung der o.e. Bahn.

Im November letzten Jahres stieß ich, besser meine Frau auf einen alten Karton im Keller. Wie sich herausstellte war darin meine alte Aurorarennbahn nebst Reglern und Trafo etc. Habe mir die Teile dann genauer unter die Lupe genommen und musste feststellen, dass sämtliche Schienenverbinder fehlten. Es sind noch die uralten Aurora Schienen, die zur Verbindung 2 Metallstäbe und eine Kunststoffklammer brauchen. Ich bekam diese seinerzeit von meiner Großmutter zu meinem Leidwesen anstatt einer AMS (8ter) Grundpackung geschenkt. Es war nur ein Oval mit einem Jaguar und einem Regler. Frust war damals riesig. Hatte keinen Trafo, doch einen für 110V US, kein 2. Auto mit Regler etc. was meine Spezies alle hatten. Gut es dauerte nicht lange, ich hatte spitz gekriegt, dass sich als Stromversorgung Vaters Autobatterie eignet, die ich entsprechend mit einem langen Kabel anzapfte, was Papa gar nicht gefiel, dann hatte ich das Fehlende komplettiert, weil bei Vatern auf einmal Geld locker wurde. Jetzt kann ich eigentlich froh sein darüber, dass ich damals die Aurora bekam. Die gibt es ja bekanntlich wieder, wenn auch sehr teuer.

Zurück zum Kellerfund:

Suchte dann im IN, wurde nicht fündig und wollte den ganzen Krempel eigentlich bis auf die Autos entsorgen.

Durch irgendeinen Zufall bin ich dann bei dieser Recherche darauf gestoßen, dass diese Dinger ja Slotcars heissen und dann begann sofort die Bestellorgie bei Umpfi und Konsorten.

Jetz ist geplant im Keller eine Anlage fest zu installieren. Der Tisch ist schon fertig. Es wird eine Kombination aus dem alten Aurora Material und Tomy Schienen sein. Vorerst 2 Spurig. Im Stil alter Amerikanischer Rennstrecken. Bin deshalb gespannt wie ein Flitzebogen wann MM wieder die schönen Pit Stops und Grandstands liefern kann, die ich als Kind schon mein eigen nannte, die aber verschwunden sind.

Da ich hier ein zwar alter Newcomer bin, mag mir vielleicht die eine oder andere dumme Frage zugestanden werden. Aber ein bischen weis ich schon noch aus meiner Lausbubenzeit, in der ich wie das Automaterial eindeutig ausweist sehr erfogreich als Tuner war. Die Chassis sind teilweise mit der Laubsäge bearbeitet worden um größere LKW Reifen montieren zu können.

Ansonsten sammle ich noch Bayrische Lokalbahnen in HO und interessiere mich für alles was mit Dampfmaschinen angetrieben wird. Vielleicht die Stromversorgung der Bahn...?! :roll:

Bastle und Heimwerke ansonsten sehr viel und habe mir da mitterweile schon fast professionelle Fertigkeiten und Maschinen zugelegt.



So das ist jetz genug aus einem im Schneechaos derzeit versunkenen München



Euer Friedrich



4.12.2006



Nachdem mich mittlerweile alle mit meinem Rufnamen Fritz ansprechen, will ich das hier auch ändern.



Also



Euer



Fritz
Viele Grüße

Fritz

Ich weiß, dass ich nichts weiß!
Sokrates, 469 - 399 v. Chr.
Zitieren
#18
Wiener Modellbauverein mit Schwerpunkt Holzbahnbau im Maßstab H0.

Mehr unter http://www.modellrennbahn.at
Zitieren
#19
Nun, dann ist es nun auch an mir, mich mal vorzustellen.



Erstmal zu mir, BJ 1970, Wirtschaftsinformatiker, Musiker (Hobby, ich spiele Horn)....



Angefangen... hat es wie bei jedem im Kindesalter. Ich habe irgendwann zu Weihnachten eine STABO Bahn bekommen. Fand ich damals total doof, weil alle meine Freunde eine Carrera Bahn hatten. "STABO" das klang so nach Notlösung... nun heute weiß ich dem war nicht so. Egal, diese Bahn fand dann irgendwann ihren Weg auf einem Flohmarkt. Schade eigentlich diesen roten und gelben Zigarren Renner hätte ich gerne heute.



Zu einem Probenwochenende, vor 4 Jahren, brachte ein Trompeter eine Carrera Profi Bahn mit und wir haben einen Abend/Nacht damit verbracht. Daraufhin dachte ich: ICH AUCH! Also bin ich in Bonn nach der Arbeit in einen Spielwarenladen gegangen (dachte ich) und sagte: "Ich hätte gern eine Carrera Bahn" schweigen, dann: "Sie meinen Slotracing"... nun, 2 Stunden später war ich mit einer Evolution Bahn wieder draussen und der Spieltrieb ging los.



Aber mich nervte schnell das ewige auf und abbauen und in einer 2 Zimmer Dachmaisonette ist das mit einer riesen Platte auch nicht so gut, also habe ich eine Alternative gesucht und da Umpfis Slotbox quasi im die Ecke liegt habe ich H0 vor einem Jahr entdeckt. Die passt genau unter meine Treppe auf eine feste Platte und so kann ich nun nach Herzenslust die kleinen Flitzer sausen lassen. Die Bahn will nun nur noch befestigt und verschönert werden. Dank der vielen Seiten ist mir gerade auch eine Idee zur Erweiterung gekommen, wenn ich die Bahn mal aus der Ecke raushole...



Inzwischen habe ich's geschafft die Jungs in meinem Orchester mit dem Virus zu infizieren....



Grüsse aus Köln



Uli
Zitieren
#20
Hallo liebe Slot-Gemeinde,



während sich mein Nickname vom englischen Gasoline („Benzin“) ableitet, heiße ich bürgerlich Michael. Die reinen Fakten kurz in Steckbrief-Form:



Name: Michael Bister

Wohnort: Haan (bei Düsseldorf)

Alter: 34 Jahre

Beruf: Werbetexter und Berater

Slotracing: seit ca. 2002



Infiziert mit dem Virus hat mich MOS alias Michael O. Schäfer, den ich eigentlich wegen eines ganz anderen Hobbies kannte. Eines Abends zeigt er mir seine 12 Meter Rennbahn im Dachgeschoss, drückte mir einen Regler in die Hand, tja und das war’s dann.



Ich beschaffte mir über eBay ein Konvolut Tyco-Schienen und kaufte bei Umpfi ein paar Autos. Als bei der Slotbox ein enthusiastischer Bericht über H0-Rennen in Castrop erschien, bin ich kurze Zeit später zum Club gestoßen. Seit 2003 jage ich dort das Feld vor mir her. Seit Anfang 2005 kümmere ich mich mit Wombel, MOS und der Rennkugel (alias Hans Bickenbach) um die neue Flachanker-Klasse.



Trotz aller Begeisterung für dieses Hobby bin ich bisher pragmatisch geblieben. Ich besitze nur so viele H0-Autos, wie ich für die Rennen auf den verschiedenen Veranstaltungen brauche und wie ich in meinem Matchbox-Koffer mit mir tragen kann. Meine Tyco-Schienen werden nur bei Trainingsbedarf aufgebaut und stehen im Moment auf der Arbeit.



Neben den H0-Sachen bin ich auch für die anderen Maßstäbe offen. So habe ich auch eine Scalextric Sport-Bahn für 1:32-Autos. Seit einiger Zeit baue ich (mit Unterbrechungen) auch an einem 1:24-Renner, der voraussichtlich nicht alleine bleiben wird.





Außer dem Slotracing habe ich auch noch andere Hobbies. So fahre ich Motorrad (Triumph Sprint ST) und betreibe Live-Rollenspiel (Western) sowie Fantasy-Rollenspiel (nicht live, sondern gemütlich am Tisch sitzend). Wer sich beim einen oder anderen angesprochen fühlt, kann mich dazu gerne anmailen.





Tschüs

Michael B.





PS: Mein schöner blauer Ford war in der letzten Saison noch unter den Top 3, aber mit Abschaffung der NASCAR Oldtimer ist er leider vorzeititg in den Ruhestand getreten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste