Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
was Mann/Frau so braucht
#1
jetzt wirlich ein paar werkzeuge, die ich regelmässig brauche
   

cu, DC

ich bitte um vervollständigung
die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren
#2
Hab ich mir neulich gebaut.
Die "Grube" ist vom 1. Treffen in Heilbronn inspiriert.
Hiermit kann man prima die Schleiferstellung sehen. Daneben habe ich ein flaches Moosgummi aufgeklebt. Damit kann man Autos "aufbocken" und im Stand laufen lassen. Ganz praktisch am Küchentisch zum Test von den Wägelchen nach dem Zusammenbau. Braucht man nicht an die Bahn zum Testen. Das Ganze direkt mit einem Netzteil verbunden.
Die 2. Platte hat einfach einen Magneten eines 1/32ers bekommen. Damit kann man prima Chassis fixieren, wenn man Kohlen einsetzen will.


Angehängte Dateien Bild(er)
           
Faller Testbahn zwischen der 1/32er Nincobahn. [Bild: aktuelleFaller.jpg]
Zitieren
#3
(04-03-2015, 08:31)pitstop-br schrieb: Hab ich mir neulich gebaut.
Die "Grube" ist vom 1. Treffen in Heilbronn inspiriert.
Hiermit kann man prima die Schleiferstellung sehen. Daneben habe ich ein flaches Moosgummi aufgeklebt. Damit kann man Autos "aufbocken" und im Stand laufen lassen. Ganz praktisch am Küchentisch zum Test von den Wägelchen nach dem Zusammenbau. Braucht man nicht an die Bahn zum Testen. Das Ganze direkt mit einem Netzteil verbunden.
Die 2. Platte hat einfach einen Magneten eines 1/32ers bekommen. Damit kann man prima Chassis fixieren, wenn man Kohlen einsetzen will.

genial, das wird kopiert ....
LG
Christoph
Zitieren
#4
kann mal einer ein gutes photo von einem Schienen-Reinigungs-Block   besser Stromleiter-Reinigungs-Block hier einstellen pls
meiner ist so völlig verbraucht

da damit schadensfrei stromleiter in unseren gängigen Fahrbahnen vorbereitet weren können


danke, cu, DC
die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren
#5
Hier gibt es ein Foto -> http://www.roco.cc/de/product/22351-0-0-...ducts.html

LG
Andreas
Zitieren
#6
so Leute  Smile

Ich habe mir heute mal eine Grundausrüstung extra für meine Stadtbahn zugelegt.
Joachim sei Dank habe ich mal bei Conrad gekuckt und das ist dabei herausgekommen:
[Bild: 15032017433697.jpg]
Preise:

Polibloc Seno 2003 (40x30x20mm) 4,19€

Glasfaserreinigungspinsel mit 12 Ersatzminen 16,99€

USB-Staubsauger 4,49€


Diese Preise liegen 30 bis 50 Cent über den Preisen im Internet -
eine Frechheit, die bei Conrad ja mittlerweile normal ist.
Aber für 1,10 bekommt man weder den Versand noch die sofortige Lieferung....
LG
Christoph
Zitieren
#7
(20-03-2015, 18:46)cw658 schrieb: USB-Staubsauger

Schafft der was weg?
Bei ner Stadtbahn geht schnell was kaputt,
ich hab bei meiner Bahn auch regelmäßig mit
der Saugerdüse umdekoriert. Ne reine Rennstrecke
kann man ja gut mit nem normalen Sauger
staubfrei bekommen, wenn Figuren, Pflanzen und
Häuser rumstehen wirds eng.

Gruß
Ebi
Zitieren
#8
(20-03-2015, 21:40)ebi schrieb:
(20-03-2015, 18:46)cw658 schrieb: USB-Staubsauger

Schafft der was weg?
Bei ner Stadtbahn geht schnell was kaputt,
Ebi

Keine Ahnung, Ebi....
Habe ihn einfach mal zum testen mitgenommen.
Der Preis hat mich da erstmal überzeugt.
Die Saugkraft sollte max. reichen, um die abgezogenen Stromleiter der Schienen und eventuell etwas Staub mitzunehmen.
Ich denke, das das klappen könnte - getestet wird das noch.
LG
Christoph
Zitieren
#9
Ich hätte da noch nen Tip. An vielen Stellen, wie Schleifer oder Kollektoren benutze ich einen Radier Stift, dass ist ein Bleistift, der anstelle der Mine ein Radiergummi eingelassen hat. Dopelendig, einSeite rot eine Seite weiß. Damit kommt man wunderbar in enge Ecken und ist nicht so aggressiv wie Glasradierer und bedeutend preiswerter.
Zitieren
#10
habe eben ein wenig herumexperimentiert, wie man ein Chassis im "Stand" am besten laufen lassen könnte:
Die Lösung:
zwei Neodym-Magneten unter der Hinterachse:
[Bild: 15032117401617.jpg] [Bild: 15032117134060.jpg]

Dabei habe ich festgestellt, das es einige Fallerschienen gibt, die nicht magnetisch sind, was mir neu war...
LG
Christoph
Zitieren
#11
Das könnte man mit der echten Polizei auch mal machen :-).

Aber Vorsicht: Die Neodymmagnete beeinflussen die Magnetfelder Deines Autos und können die Magnete schädigen.
Zitieren
#12
(21-03-2015, 23:20)Fallerista schrieb: Das könnte man mit der echten Polizei auch mal machen :-).

Aber Vorsicht: Die Neodymmagnete beeinflussen die Magnetfelder Deines Autos und können die Magnete schädigen.

wirkt sich das sofort auf die Magneten des Autos aus oder reicht das, um einen kurzen Test und eine Ölung der drehenden Teile durchzuführen?

Wenn man schwächere Magnete nimmt, isses warscheinlich genauso, oder?
LG
Christoph
Zitieren
#13
Hallo Christoph,

ich glaube, das ist nicht so schlimm, aber es gibt nichts, was es nicht gibt:

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-689...08-03.html
Zitieren
#14
hmmm,
da sollte ich das wohl doch noch mal überdenken....
LG
Christoph
Zitieren
#15
Hallo,
ich benutze einen Staubsaugeradapter von Menalux. Das hohe C verlangt dafür 7 Teuronen mehr.
Viele Grüße

Jörg /joestar
Zitieren
#16
Ich habe mir einen Schienenreinigungsblock aus einem kleinen Alublock gemacht, 1200er Schleifpapier wird einfach mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt und kann somit einfacht ersetzt werden.

@Pitstop-BR: Geniale Idee, aber fräse doch mit dem Dremel so aus, dass der Slot stehen bleibt, dann hast du immer die Führung über den Stift.
Grüße, Phil

Das Problem mit Zitaten aus dem Internet ist, dass sie niemand auf Richtigkeit überprüft (Karl der Große, dt. Kaiser 800 bis 814)
Zitieren
#17
(20-03-2015, 18:46)cw658 schrieb: so Leute  Smile

Ich habe mir heute mal eine Grundausrüstung extra für meine Stadtbahn zugelegt.
Joachim sei Dank habe ich mal bei Conrad gekuckt und das ist dabei herausgekommen:
[Bild: 15032017433697.jpg]
Preise:

Polibloc Seno 2003 (40x30x20mm) 4,19€

Glasfaserreinigungspinsel mit 12 Ersatzminen 16,99€

USB-Staubsauger 4,49€


Diese Preise liegen 30 bis 50 Cent über den Preisen im Internet -
eine Frechheit, die bei Conrad ja mittlerweile normal ist.
Aber für 1,10 bekommt man weder den Versand noch die sofortige Lieferung....

...so, der Staubsauger ist im hohen Bogen inne Tonne gelandet....
Falscher Name dieses Gerätes - sollte wohl besser "Windmacher am Lüftungsschlitz des Motor´s" heißen...
Habe mich dermaßen über den Schrott und das Geld geärgert, das ich ihn aus meinem Sichtfeld verbannen musste Angry
LG
Christoph
Zitieren
#18
ich benutze einen kleinen Akku Handstaubsauger von Rossmann.
Mit der dabei liegenden Aufsteckbürste kann man perfekt die Schienen reinigen und absaugen, wenn man stärker aufdrückt auch im Schlitz.
Mit Ladehalterung an der Wand hinter der Rennbahn, immer einsatzbereit und recht günstig. ich meine der hat mal so um die 15€ gekostet.
Keine Kabel und ich komme an jede Stelle der Bahn damit.
[attachment=7643]
[attachment=7644]
[attachment=7645]
Viele Grüsse

Michael
Zitieren
#19
Moin,
nachdem ich mich eine ganze Weile geärgert habe, das Schlüsselfeilen meistens zu grob sind, bin ich auf die Nagelfeile meiner Kollegin gestoßen: Von ESSENCE STUDIO NAILS gibt es eine Nagelfeile mit vier Graden, mit dem letzten kann man ohne Probleme sogar Kunststoff polieren! 2 Feilen davon in der Homewerkstatt, eine für Metall, eine für Kunststoff bei einem Preis von 3,99€ bei Rossmann o.ä.
Viele Grüße aus Hamburg 
Mario
Zitieren
#20
Wer einen guten bis sehr guten Draht zu (s)einem Zahnarzt hat, sollte sich mal dessen Katalog für allerlei Werkzeug/e ansehen bzw. zeigen lassen! Zahnärzte benutzen nämlich Werkzeuge, die auch bei "unseren Anforderungen" allerbestens funktionieren sollen und werden.
So gibt es etliche Spatel, Spachtel, Pinzetten, Präparier-Nadeln usw. in allerbestem, allerfeinstem Edelstahl. Über die Vorzüge vom Material Edelstahl brauchen wir wohl, glaube ich, nicht zu reden.
Auch Zahnbürsten für Zahn-Zwischenräume mit austauschbaren feinen und feinsten Bürstchen, die man aber auch in der Apotheke, vielleicht sogar im Drogerie-Markt(?) bekommt, passen in unser Anforderungs-Profil (oder Beute-Schema, wenn Euch das besser gefällt). Damit bekommt man fast jeden Dreck sogar aus Achs-Lagern heraus. Manchmal sollte man das mit "Spüli-Wasser" oder Spiritus unterstützen! Je nach Art der Ablagerungen. Wink
Nur darf man die Ablagerungen, den Dreck NICHT zu lange "einweichen"! Manche der älteren Kunststoffe, Platinen, Kollektor-Platten und anderen Materialien können nicht längere Zeit in Wasser oder anderen Lösungsmitteln baden! Also möglichst kurz "baden", spülen und schnell wieder trocknen!
Hans
Die Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden,
die Menschen werden alt, weil sie aufhören zu spielen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste