Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schleiferlehre
#1
@ alle:

Ich habe heute die Idee der Schleiferlehre aufgenommen und eine Einspurfahrbahn ge-upcycled.

Allerdings habe ich daraus ein "Universal"-Werzeug gebaut:

1. Schlitze gefräst als Lehre, um die Schleifer zu optimieren.

2. Slot mit Balsaholz verschlossen (2x) um erstens leichte Unrundheiten der Hinterräder zu schleifen
    Hierzu habe ich zwei Schleifpats (400er Körnung) mit UHU-Por auf die Fahrbahn geklebt.

3. Balsa-Klötzchen zwischen die Stromleiter geklebt . In Verbindung mit dem zweiten Slotverschluss bildet das einen
    Motor-Teststand.
    Damit das Auto nicht runter fallen kann, habe ich noch zwei Stücken Randsteine an die Fahrbahn geklebt.

4. Zwei Fahrbahn-Verbinder mit , n meinem Fall, einem BEC-Stecker verlötet und mit Schrumpfschlauch isoliert als      
    Anschluss zum Trafo o.ä..



   


Ich hab´s ausprobiert und es ist sehr hilfreiches Werkzeug, das praktisch nichts kostet

Grüsse aus Berlin-BRB
Micha
Zitieren
#2
Lightbulb 
Hallo Micha,

da stellt man ´ne Frage im Forum und was machst Du dadraus.........????

Ein absolut geniales Werkzeug wie ich finde!!!

Toll Exclamation
LG
Christoph
Zitieren
#3
Hallo Micha, hallo zusammen,

sehe ich auch so, klasse Werkzeug Smile .

(28-12-2015, 21:28)AMS_Micha schrieb: 2. ... Hierzu habe ich zwei Schleifpats (400er Körnung) mit UHU-Por auf die Fahrbahn geklebt.
Das allerdings verändert den Winkel der - einseitig aufgehängten - Schleifer und somit den "originalen" Abstand Sad .

Ich würde die Schleiferlehre vom Radschleifer trennen.

ciao
michaelo
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#4
@ michaelo:

Danke für den Hinweis.

Ich habe gerade das 400er Papier nach gemessen. Das hat eine Stärke von 2/10 mm.

Ich denke, das macht nicht soviel aus, aber man könnte die Schleifpats natürlich auch ein paar mm weiter hinten aufkleben.

Gruss
Micha
Zitieren
#5
Hallo Micha,

wenn Du jetzt noch zwei Steckverbinder vorne an der Schiene anbringst und das Ganze so fixierst, dass Du beide Hände frei hast (z. B. einspannen in einen kleinen Schraubstock), kannst Du eine weitere Funktionalität integrieren.

Wenn Du das Auto Upside-Down an die Schienenverbinder hältst, kannst Du prüfen, ob die Kohlefedern optimal eingestellt sind.

   

In dieser Positon kannst Du mit einem spitzen Gegenstand auf die Kohlebleche drücken oder daran ziehen. Wenn der Motor hörbar höher dreht,gibt es noch Optimierungsbedarf.

Viele Grüße
Markus
Zitieren
#6
Nette Idee, werde ich aufgreifen.

Danke
Micha
Zitieren
#7
ich habe am arbeitsplatz ein mehrstufen billig netzteil von 1,5 bis 12 volt für 10€ samt versand und daran krokodilklemmen angelötet
das spart das rumrafflen auf der schiene und MANN hat die hände frei zum arbeiten
kroko klemmen an die stromabnehmer und dann am auto arbeiten

natürlich gehört immer eine prüschiene an den arbeitsplatz
je nach Hersteller auf dem man fahren will

Tomy-AFX-Racemaster hat die tiefsten slot

Tyco eher flache slots, da liegen dann schnell mal die führungsstifte auf
und bei faller gibt es 100 verschiedenen schien mit 95 verschiedenen slottiefen und breiten

ich liebe Faller, gerade wegen der grauen schienen
aber ewr eine wirklich gute bahn haben möchte, muss nur teile aus einer immer gleichen fertigung kaufen
man kauft also 800 schienen um hinterher 100 schienen zu haben, die baugleich sind und wirklich gut zusammenpassen
oder Mann arbeitet eben mal 400 stunden bis alle schienen wirklich richtig zueinander passen

stadtbahnen sind da ggf nicht so kritisch
wirlich schnelle AMS Faller renner kommen aber sonst grn mal angeflogen um dann an immer der gleichen schiene mit einem knall auszuhebeln und abzufliegen und laute knack, knack, knack geräusche zu machen, oder weil der stift aufliegt keinen strom zu bekommen, oder an jeden schienenstoss knack, knacj , knack zu machen
ich habe jeden stoss gerundet
jeden slot überarbeitet
jede schienen höhe angepasst
 und viele hundert stunden später lief das dann richtig gut
alle schienen aus einer serie geht viel besser

weil ich öfter mal mit meiner bahn in Jugend-Zentren und ähnliches gehe, habe ich dafür eine Tomy-AFX-Racemaster-Bahn besorgt
zu 98% baut man die einfach auf, und dann fährt man und alles geht

etwas feinschliff hilft überall

so
etwas vom Thema abgekommen

10€ netzteil am arbeitsplatz holft ungemein


cu, DC
die welt braucht mehr Ver-Rückte

seht was die Normalen aus Ihr gemacht haben. DC
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste