Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leitkiele zum rückwärts fahren
#21
Hallo
noch eine Anmerkung zu den Führungsstiften:
Ich mache sie etwas länger, sie müssen also noch abgeschnitten werden, je nach verwendeten Reifen. Das geht aber ganz leicht, wenn man das Fahrzeug mit dem Führungsstift auf ein einzelnes Fahrbahnstück setzt und ganz an den Rand schiebt. Mit einem Cuttermesser geht das Abschneiden recht einfach. Aber bitte nicht zuviel auf einmal wegschneiden!
Drucktechnisch bedingt sind sie auch nicht ganz glatt. Wer will, kann sie mit feinem Schmirgelpapier oder einer kleinen Feile noch etwas nacharbeiten. Im Normalfall muß das aber nicht sein.

Hubert
Zitieren
#22
Hallo an alle Besteller,
leider hat sich alles etwas verzögert, jetzt ist die Bestellung raus und die Teile werden innerhalb der nächsten 8 Tage bei mir eintreffen und sofort weitergeschickt.
Bitte entschuldigt die Verzögerung (ich hatte in der Druckdatei einen Fehler eingebaut)

Gruß
Hubert

Nachtrag: Mal ein kleiner Blick ins 'Nähkästchen'.
   
Links sind die verschiedenen Leitstifte, dahinter die LKW-Plane, daneben ein LKW-Fahrwerk, in der Mitte das Standard-Chassis, dahinter verschiedene Felgen und Getriebeteile, rechts ein flaches Chassis für Kronradantrieb und Längenverstellung.
Der Druck der Kleinteile ist ein Versuch - vielleicht gelingt er.
Allerdings kommen die Teile nicht so schön bunt, sondern zum Teil weiß, zum Teil transparent. Aber dafür gibt's Farbe und Pinsel.
Zitieren
#23
Hi Hubert,

That´s Life Cool

Ich habe da kein Problem mit, auch wenn es länger dauern sollte.
Finde es gut, das Du uns dran teilhaben lässt Exclamation
LG
Christoph
Zitieren
#24
Hallo Hubert

Bisher hat es doch immer geklappt, also locker bleiben Smile Cool .

Wenn ich das so sehe wie du das mit dem CAD machst kommen mir die Tränen.
Könnte ich es halb so gut wie du, hätte ich mir einen Extruderaufsatz geholt und würde selbst drucken.
Dann noch einen 3d Scanner und man könnte fast jedes Autos erstellen.
Leider fehlt uns die U-Achse an der CNC-Fräse.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#25
Hallo Lothar,
ganz so einfach ist es nicht. 3-D-Druck ist nicht gleich 3-D-Druck.
Mit den einfachen Druckern, die nur noch ein paar 11 Euro kosten, ist so etwas nicht zu machen. Damit könnte man allerhöchstens sowas wie Fahrbahnteile oder andere einfache Sachen herstellen. Zum einen ist die Auflösung zu gering, und Teile mit Hinterschneidungen oder Bohrungen werden nicht so gut.
Für die Sachen, die ich machen lasse, kosten die Druckmaschinen schon ein Vielfaches mehr.
Das gleiche würde natürlich für den Scanner gelten. Auch hier bräuchte man ein hochauflösendes Modell, gleichzeitig aber auch eine gute Software zum Nachbearbeiten und einen hochauflösenden Drucker, um möglichst glatte Oberflächen und dünne Wandstärken zu erreichen. Und wenn man damit Karosserien drucken würde, müsste man trotzdem jedes Teil von Hand nachschleifen und polieren.
Ich werde sicher irgendwann mal was mit Karosserien probieren, das wird aber nicht einfach, weil mein CAD-Programm dafür wohl nicht reicht. Ein Programm für sog. 'Freiformflächen' kostet immens viel Geld.
Andererseits, versuch mal, eine Karosserie mit einer 3-Achs-Fräsmaschine zu fräsen. Ohne viel Nacharbeit (Schleifen) kriegst du da kein gutes Ergebnis.
Na ja, jetzt warte ich erst mal, wie gut die Teile ausfallen, dann kann ich weiterplanen.

Hubert
Zitieren
#26
Hallo Hubert,

das Standardfahrwerk LKW und die LKW Plane, das wär der Hammer wenn das so gehen würde!!!! Da hätt ich schon Interesse dran!

Danke dass Du uns hier auf dem Laufenden hältst

Grüße

Roland
Zitieren
#27
Moin Hubert,
also wenn Du Getriebeteile für die Blomos drucken könntest............... und die Plane finde ich auch sensationell!!

Viele Grüße aus Hamburg

Mario
Zitieren
#28
Hallo Hubert,

so eine Plane hätte ich auch gerne, dann kann man die Gewichte schön verstecken auf den LKW's.
Lass mich wissen was das kostet.

Schöne Grüße

Lothar
Zitieren
#29
Tach,
ich glaube, das die Plane schon der Renner wäre - zumal der Büssing ja so schonmal angekündigt wurde.
Wer da keine nehmen würde...ja der is dann wohl selbst Schuld....
Ich würde damit zumindest ein Modell nebst Hänger ausstatten wollen...
LG
Christoph
Zitieren
#30
Hallo Hubert

Naja, der Extruder würde so um die 600€ kosten.
Die CNC Maschine war mit 5000€ auch  nicht gerade günstig.
Ich hoffe ja in der Preisklasse was gescheites zu bekommen.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#31
Hallo
ich bin selbst gespannt, wie die Drucke wohl ausfallen werden. - Allerdings, was den Planen-LKW angeht: Beim 'Neujahrstreffen am Hundeknochen' fährt der schon längst mit.

@Lothar
Ich habe es dir ja geschrieben: Der Extruder ist nur der Druckkopf für deine Fräsmaschine. Für einen ähnlichen Preis bekommst du auch andere 3-D-Drucker für den Hausgebrauch. Allen gemeinsam ist das FDM-Druckverfahren, das keine zu große Auflösung zulässt und ziemlich rauhe Oberflächen ergibt.

Hubert
Zitieren
#32
Hallo,
da ich auch auf die Teile warte, habe ich mich mal an einer Karosserie versucht:
   

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an dieses Fahrzeug.

Damit wäre an dem ganzen Fahrzeug fast alles Eigenbau: Chassis, Felgen, Reifen, Leitkiel und Karosserie.

Hubert
Zitieren
#33
(26-02-2017, 01:37)hubert schrieb: Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an dieses Fahrzeug.

ein Goggomobil...?
LG
Christoph
Zitieren
#34
Matador??
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#35
Renault? Auf jeden Fall sieht der schick aus Smile .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#36
Hallo,
ist das so schwierig?
Ich kann mich jedenfalls noch gut an einige Exemplare erinnern - Unser Metzger hatte einen, ein Viehhändler auch, und an einen Pritschenwagen kann ich mich auch noch erinnern.
Na gut - machen wir's so: der erste, der hier die richtige Automarke nennt, bekommt ein Exemplar. Aber bitte nur eine Marke nennen in einer Antwort. Mehrere Antworten sind möglich, wenn dazwischen mindestens eine Stunde liegt.

Hubert
Zitieren
#37
(26-02-2017, 12:25)hubert schrieb: Hallo,
ist das so schwierig?
Ich kann mich jedenfalls noch gut an einige Exemplare erinnern - Unser Metzger hatte einen, ein Viehhändler auch, und an einen Pritschenwagen kann ich mich auch noch erinnern.
Na gut - machen wir's so: der erste, der hier die richtige Automarke nennt, bekommt ein Exemplar. Aber bitte nur eine Marke nennen in einer Antwort. Mehrere Antworten sind möglich, wenn dazwischen mindestens eine Stunde liegt.

Hubert

Hallo Hubert,
ich tippe auf einen Citroen

Gruß
Thorsten
Zitieren
#38
DKW?
Goliath?
Viele Grüße

Fritz

Ich weiß, dass ich nichts weiß!
Sokrates, 469 - 399 v. Chr.
Zitieren
#39
Fritz hat recht...
Es ist ein DKW Schnellaster
http://www.dkw-schnellaster.de/prospekt.htm
LG
Christoph
Zitieren
#40
Hallo,
richtig, es soll ein DKW-Schnelllaster sein. Bei AUDI kommt er derzeit wieder zu Ehren als Versuchsfahrzeug mit Elektroantrieb. Da ist er doch bei uns in bester Gesellschaft, wo wir doch schon lange elektrisch fahren.

Ja, wer kriegt jetzt den Gewinn? Fritz hat als erster die richtige Marke genannt, aber gleichzeitig eine Mehrfachnennung abgegeben. Wäre also Christoph der Gewinner. Sicher lasse ich ein paar mehr machen, dann kriegt jeder eins. Es wird aber noch dauern, jetzt ist erst mal der andere Druckauftrag dran.
Ich gebe euch dann Bescheid, wenn's soweit ist.

Thorsten hat auf Citroen getippt. Das ist natürlich falsch, aber wird wohl die nächste Karosserie sein, an der ich mich versuche. Der HY hat schöne grade Flächen, auch die Fenster. Außerdem kenne ich ihn aus eigener 'Erfahrung'. Nur das Wellblech macht mir derzeit noch Kopfzerbrechen.

Wünsche allen noch einen schönen Sonntag

Hubert
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste