Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leitkiele zum rückwärts fahren
#41
Moin Hubert,
toll, noble Geste von Dir.
Das freut mich - für ausgefallene Sachen bin ich immer zu haben.
Dankeschön!
LG
Christoph
Zitieren
#42
(26-02-2017, 14:59)hubert schrieb: Hallo,
richtig, es soll ein DKW-Schnelllaster sein. Bei AUDI kommt er derzeit wieder zu Ehren als Versuchsfahrzeug mit Elektroantrieb. Da ist er doch bei uns in bester Gesellschaft, wo wir doch schon lange elektrisch fahren.

Ja, wer kriegt jetzt den Gewinn? Fritz hat als erster die richtige Marke genannt, aber gleichzeitig eine Mehrfachnennung abgegeben. 

Hubert

Hallo Hubert,

der hieß im Volksmund Goliath!

Mir war der DKW relativ klar, ich wusste nur nicht mehr genau, ob der Goliath hieß oder der damals auch noch gängige Tempo Dreiradler mit Pritsche.
Wenn mich meine grauen Zellen nicht ganz im Stich lassen fuhr der DKW für die gelbe Post sogar als Akkulkw Pakete aus. Habe aber gerade nachgesehen, der Goliath war ein ähnlicher Dreiradler von Borgward. Alles kann Mann sich eben nicht merken, nur dass eben so ein Dreiradler einmal beim Beladen in Opas Chem. Fabrik samt den schon aufgeladenen Säureballons, das waren 60l Glasflaschen mit Stroh ummantelt in einem Blechrahmen, seitlich umkippte und ich wegen des Geruchs der auslaufenden Säure stiften ging.  Shy

Das hat jetzt aber nun gar nichts mehr mit Faller Pins zu tun!

Tipp: Mache 4 fertig für T-Jets wenn möglich in Bahnfarben, dann schrauben wir beim Franggn RWE die Deckel drauf und fertig ist das T 1 Rennen, HK`s Zustimmung voraussetzend. Die 4 Chassis habe ich dabei, samt Pins und Schrauben. Mal sehen wer noch 2 Takter fahren kann mit unsynchronisiertem Getriebe. Big Grin
Viele Grüße

Fritz

Ich weiß, dass ich nichts weiß!
Sokrates, 469 - 399 v. Chr.
Zitieren
#43
und Kniegas ...
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#44
Hallo
ich denke, die Begriffsverwirrung ist jetzt gelöst. DKW baute den Schnelllastwagen, Hannomag den Tempo, Borgward den Goliath.
Es gab noch eine ganze Menge mehr solcher Kleinlaster. Ich denke, damit ist ein großer Teil des Wirtschaftswunders transportiert worden. Da sehen die heutigen Kleintransporter wirklich fade aus dagegen.

@Fritz: Interessanter Vorschlag, mal sehen, wann ich solche Teile fertigen lassen kann. Das Problem ist nur die Farbe, weil die Teile wahrscheinlichen aus transparentem Kunststoff gedruckt werden. Vielleicht findet sich ja jemand im Forum, der uns die Karosserien lackieren kann? Ich denke, bis Anfang April wäre der Druck zu schaffen.

Gruß
Hubert
Zitieren
#45
Hallo Hubert,

wo schraubt man denn jetzt die Karo´s drauf - oder habe ich wieder etwas überlesen?
LG
Christoph
Zitieren
#46
Hallöle
Man könnte ja das Urnodell abformen und aus Resine gießen, das geht dann auch farblich
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#47
Hallo Lothar,
leider habe ich kein Urmodell, bzw. ich müsste es mir erst drucken. Dann kann ich aber die Drucke auch gleich lackieren.

@Christoph:
Die Karosserie hat einen Radstand von 36 mm. Die Schraubstutzen werde ich für T-Jet machen mit einem Adapter für Faller-Chassis. Damit paßt sie auch für mein Eigenbau-Chassis, also kann man drunterschrauben, was man will.

Hubert
Zitieren
#48
Hallo Hubert

War nur ein Vorschlag, da ich nicht weiß wie teuer so ein Druck ist oder ob Abformen günstiger wäre.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#49
Danke für die Info, Hubert.
Faller habe ich im Fundus Smile
LG
Christoph
Zitieren
#50
(26-02-2017, 21:01)hubert schrieb: Hallo
ich denke, die Begriffsverwirrung ist jetzt gelöst. DKW baute den Schnelllastwagen, Hannomag den Tempo, Borgward den Goliath.
Es gab noch eine ganze Menge mehr solcher Kleinlaster. Ich denke, damit ist ein großer Teil des Wirtschaftswunders transportiert worden. Da sehen die heutigen Kleintransporter wirklich fade aus dagegen.

@Fritz: Interessanter Vorschlag, mal sehen, wann ich solche Teile fertigen lassen kann. Das Problem ist nur die Farbe, weil die Teile wahrscheinlichen aus transparentem Kunststoff gedruckt werden. Vielleicht findet sich ja jemand im Forum, der uns die Karosserien lackieren kann? Ich denke, bis Anfang April wäre der Druck zu schaffen.

Gruß
Hubert

Also Hubert, ich sehe die Begriffsverwirrungen alles andere als gelöst an.
Kommen wir erstmal zu Loddars Antwort "Gogo". Ganz weit ist er nicht daneben, es gab von Glas einen Transporter auf Gogo Basis, der dem DKW schon recht ähnlich sieht.
http://www.glasclub.de/index.php/de/glas...schreibung

Kommen wir aber zu Thema Tempo/Hanomag. Vidal & Sohn Tempo-Werk GmbH war eine Firma aus Hamburg Harburg, die schon vor W Motoren, bis man dort die Reissleine zog. Dann mit anderen Motoren, der Wiking hatte z.B. Austin Motoren. Ab 55 ging man mit Hanomag zusammen und 59 kamen beide zu Rheinstahl. 69 wurden sie zu den Hanomag-Henschel Fahrzeugwerken vereinigt und 71 kamen sie dann zu Daimler Benz. Aus dem Matador wurde ab 67 hießen sie Hanomag Rheinstahl F20/25/30/35

und unter der DB Aegide wurden daraus die Mercedes L206/207/306/307 bis 77. Sie wurden gleichzeitig sowohl als Hanmag als auch MB gebaut. Es gab eine Lizenzproduktion in Indien als Force Matador.
Noch eine kleine kuriose Fussnote, DB gehörte DKW ab 58 bis 64 somit war waren sie Produzenten des Schnelllasters. Beim Verkauf behielten sie die spanische DKW Tochter Imosa. Dort wurde der Schnelllaster und später dann eine Weiterentwicklung daraus der DKW Imosa F1000 gebaut. Somit war DB zeitweise gleichzeitig der Hersteller des DKWs als auch des Tempos.
Übrigens Goliat und Hanseat hatten den Spitznamen Dreikantfeile.

Mario
Zitieren
#51
Hallo
ein weiteres Projekt wird wohl dieses Fahrzeug. Das dürfte bekannter sein, deshalb frage ich nicht nach der Marke!

   

Ist leider noch nicht ganz fertig, das Wllblech macht reichlich Arbeit.

Hubert
Zitieren
#52
Hallo Hubert,

Du fragst zwar nicht, aber ich sage mal das es ein Citroen sein wird.

Besteht die Möglichkeit, das Du Deine Drucke später einmal auch veräußerst?
LG
Christoph
Zitieren
#53
Hallo Christoph,
die Möglichkeit besteht schon.
Zuerst muß ich aber mal Prototypen fertigen lassen und mir die Qualität ansehen. Und dann kommt die Preiskalkulation. Normalerweise ermitteln die Druckereien den Preis eines Modells hauptsächlich aus dem Volumen, das dieses in der Druckmaschine einnimmt. Das macht einen Hohlkörper wie eine Karosserie oder z.B. auch die LKW-Plane ziemlich teuer, wenn es nicht gelingt, sie mit sinnvollen anderen Teilen auszufüllen (was aber wiederum ein ziemlicher Konstruktionsaufwand ist).
Deshalb überlege ich z.B. auch, ob es sinnvoller wäre, das Negativ, also die Form drucken zu lassen, um daraus Resine-Karosserien zu gießen, was natürlich gerade bei dem Wellblech wahrscheinlich auch nicht einfach ist.

Du hast recht, es soll natürlich ein Citroen werden, in diesem Fall als Imbiss- oder Verkaufswagen. Und wenn möglich mit einer automatisch öffnenden Klappe.

Gruß
Hubert
Zitieren
#54
Hallo,
heute habe ich von der 3-D-Druckerei dir Mittelung erhalten, daß sie die Teile erst am Freitag versenden können. So können alle Besteller damit rechnen, daß sie ihre Teile wahrscheinlich Mitte bis Ende nächster Woche erhalten.
Warum es zu dieser Verzögerung kam, weiß ich nicht.

Hubert
Zitieren
#55
Hallo Hubert

Danke für die Info
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#56
Hallo Hubert,

macht doch nix Smile .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#57
Hallo,
die Teile sind da:

   

Jetzt geht's an zerschneiden, eintüten und versenden. In den nächsten Tagen gibt's Post von mir.

Ich finde, der LKW macht sich gut, auch wenn die Plane noch etwas farblos wirkt:

           

Gruß
Hubert
Zitieren
#58
(16-03-2017, 15:07)hubert schrieb: Ich finde, der LKW macht sich gut, auch wenn die Plane noch etwas farblos wirkt:

Die Planen sind ja mega Heart
LG
Christoph
Zitieren
#59
Oh weh, das ist ja eine Sisyphusarbeit...
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#60
WOW, Shy Shy Cool Cool

die Planen sind echt klasse!!!!! Sowas brauch ich unbedingt!

Grüße
Roland
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste