Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Faller Elektronik zu welchem Zweck
#21
Hallo Hubert
Sorry, das ich das nicht dabei geschrieben habe.
Wenn du aber auf die kleine Skizze rechts klickst, auf Grafik informtionen klickst und den Zugehörigkeitstext schaust, ist da eine 6- stellige Nummer die Aussagt Heft Nr., Monat, Jahr. In diesem Fall 781070
Habe die Scans immer nach diesem Schema gespeichert.
Man könnte ja die PDF´s aus dem Forum von H-D hier einstellen, gute Idee.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#22
Tach,

Peter (pitstop-br) hatte doch mal ettliches auf CD gemacht...
Wenn man das reinstellen könnte und auch dürfte, wäre schön eine Menge da...
LG
Christoph
Zitieren
#23
Hallo
wegen mir muß das Forum nicht erweitert werden. Mir genügt's, wenn ich weiß, wo ich die Sachen finde. In dem Fall eben bei den 'alten Modellbahnen'. Dort findet man, wie bereits erwähnt, in der Forumssuche noch eine Menge nützlicher anderer Informationen.
Genauso reicht's mir, daß ich weiß, daß es auf einer amerikanischen Homepage eine wirklich umfassende Übersicht mit mehr als 150 verschiedenen H0-Chassis gibt. Oder daß bei Geogus oder auf einer schwedischen Homepage mehr zu AMS zu finden ist als hier im ganzen Forum. Dies alles hier aufzunehmen, würde wohl den Rahmen sprengen.

Zum N-Bus: Da gibt's offensichtlich wenig Informationen. Das System war aber offensichtlich von Anfang an nicht als Verkehrsspiel konzipiert wie AMS. Es gibt nur ein Chassis mit einem leicht überarbeiteten Blockmotor, und wahrscheinlich auch ein 'kürzeres' Getriebe. Dadurch war die Geschwindigkeit ziemlich festgelegt und Stoppstellen leichter planbar. Die Ampel hatte nur zwei Farben und war dadurch mit einem Relais schaltbar. Ob man das Problem der zweiten Stoppstelle an der Ampel auch gelöst hat, weiß ich nicht.

Wenn Faller eine Automatisierung von AMS geplant hätte, wäre sicher als erstes eine Stoppfahrbahn entwickelt worden, also ein Fahrbahnstück, in dem die Stoppstelle integriert ist. Die hätten sicher nicht mit Isolierverbindern gearbeitet.

Hubert
Zitieren
#24
Warum hätten sie bei AMS nicht mit Isolierverbindern gearbeitete? Da sie solche im Containerverkehr eingesetzt haben und die Sache allem Anschein nach beim N Bus funktioniert hat, sehe ich keinen Grund weshalb nicht. Nur weil du es dir nicht vorstellen kannst, hätte es doch möglich sein können.
Zitieren
#25
Hallo
na ganz einfach: Weil Faller wahrscheinlich Nägel mit Köpfen gemacht hätte
Wenn du dir einen Parkplatz vorstellst, ist es doch am einfachsten, z.B. eine einspurige Gerade mit 20 cm zu nehmen, einen Stromleiter zweimal zu unterbrechen und außen an der Fahrbahn zwei Buchsen für Kabel anzubringen, die z.B. zu einem Schalter oder Taster führen. An der einen Buchse kommt der Strom vom nicht isolierten Abschnitt, die zweite führt zum isolierten. So hätte auch ein Teppichbahner leicht eine Stoppstelle realisieren können, ohne Löten und sogar, ohne auf die Polung zu achten.

Natürlich ist die Version mit Isolierverbindern und gelötetem Kabel oder einer Anschlußfahrbahn genauso möglich und wird von Faller in der AMS-Post Verkehr auch so beschrieben.

Hubert
Zitieren
#26
Ich weiss, dass man gerne bein Faller die rosa Brille aufsetzt, aber wenn ich mir anschaue, wieviele Chassis Versionen sie gebaut haben und nur halb getestet auf die geehrte Kundschaft losgelassen haben, um dann in kürzester Zeit eine weitere Version, ebenfalls nicht zu Ende entwickelt, nach zu schieben, dann fällt bei mir die Klappe. Ich schaue auf das Chaos bei den Anschlußsystemen und angekündigte Sachen, die dann doch noch hinten runter fielen, weil sie so eklante Schwächen aufwiesen, dass selbst Faller sie nicht auf auf Publikum loslassen konnte. Also bitte, erzähl mir nichts von Nägel mit Köpfen im Zusammenhang mit der Faller Entwicklungsabteilung. Sie hatten dort grandiose und kreative Köpfe, denen man aber aus Kunden und kaufmännischer Sicht einfach zuviel Leine gelassen hat.
Beispiel gefällig: Faller kopiert einen halbwegs zufriedenstellend funktionierenden Motor, um ihn dann, aus patentrechtlichen Gründen und/oder kreativer Besserwisserei zu verschlimm bessern. Es dauert mehrere Jahre und -zig Variationen bis dieses Ding ordentlich läuft. Wenn du, bei Aurora schaust was es an Versionen gibt und die rechnen andere Räder und geänderte Nietenköpfe schon dazu und dieses mit Faller vergleichst, dann ist das schon zum heulen. Dies trifft nicht nur auf AMS zu. Bei den Modellbahnern gibt es gerade einen Fred über die Schranke B-176 und die Antriebe. Lies ihn, dann weißt du was ich meine.
Ich bin kein Faller Hasser ganz im Gegenteil, aber wenn man ehrlich ist, dann die haben schon manchmal ganz schönen Bockmist verbrochen. Natürlich zur Freude der Sammler, dann macht sammeln nämlich noch mehr Spass.

Mario
Zitieren
#27
Sorry Mario, das ich abschweife, aber ich frage jetzt nur rein interessenhalber,
welchen motor Du meinst. ?
LG. Jens.
Zitieren
#28
Den Flachanker.
Zitieren
#29
OK, meiner Meinung nach waren die F1 und F2 Serien die Besten, die letzten waren dann
einfacher und billiger herzustellen, aber gut und qualitativ sehr hochwertig finde ich sie alle.
Nun aber genug der "Abschweifung".
LG. Jens.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste