Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Amsland
#1
Hallo,
künftig werde ich alles, was mit dem Bau meiner Anlage zu tun hat, in diesem Thread veröffentlichen.

Als erstes mal ein Übersichtsbild der Anlage, wie sie derzeit aussieht:

   

Die Anlage ist noch lange nicht fertig, ich mache halt Stück für Stück dran weiter. So wie man's hier auf dem Bild sieht, mißt die Anlage 3,9 x 1,4 m.
Als nächstes großes Projekt steht die Automatisierung der Bahnstrecke an. Dazu möchte ich zwei oder drei Züge automatisch nach Fahrplan fahren lassen, um mich beim Spiel mehr auf den Straßenverkehr konzentrieren zu können.

Die Vorüberlegungen zu diesem Projekt findet ihr hier im Forum auch unter dem Titel 'Verkehrsbahn'.

Videos zum Bau habe ich bei youtube eingestellt:


Amsland - der Anfang

Amsland - Fortsetzung 1

Amsland - Fortsetzung 2

Vom Spiel mit der Anlage gibt's auch ein paar Videos:

Schulausflug

Alltag in Amsland

Unterwegs in Amsland

AMS-Straßenverkehr

Und dann gibt's noch die verschiedenen Untersuchungen und Tests:

Einige Versuche zur Abstandssteuerung:
Neujahrstreffen am Hundeknochen
Abstandssteuerung
Ampelschaltung mit Abstandssteuerung

Und noch ein paar:

Bahnverladung

Containerrampe

Ich hoffe, daß mancher von euch dadurch Anregung erhält, was mit AMS alles möglich ist.



Hubert
Zitieren
#2
Hallo Hubert,

wirklich sehr beeindruckend Deine Anlage! Ich finds auch sehr schön, dass Du jetzt alles in einem Thread
zusammengefasst hast.....und ich hab endlich den Namen "Amsland" kapiert: kommt von "AMS Land" :-)).

Kannst Du um die Anlage herum gehen? Ich plane gerade an Erweiterungen vom Hatzenbachring und bin
am überlegen wie breit ein Anlagenteil sein darf, damit man von vorne noch an die hinten liegenden Stellen
kommt. Bisher hatte ich ca. 80 cm Breite, es müsste allerdings auch etwas mehr gehen?

Viele Grüße, Thomas
„Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern“, Walter Röhrl 
Zitieren
#3
Hallo Thomas,
meine Anlage steht komplett auf einem Gestell mit Lenkrollen. Das kann ich notfalls von der Wand wegziehen und komme von allen Seiten dran. Anders aks bei einer Rennbahn brauche ich aber nicht so oft an die hintere Seite, weil es ja keine Abflüge gibt. Wenn wirklich mal ein Fahrzeug wegen schlechtem Kontakt hängenbleibt, hilft ein langer Stock, im es ein Stück weiterzuschieben.
Für den Hintergrund habe ich mir einfach mal ein paar Fotos ausgedruckt, da muß ich mal mit einem Fotografen reden, ob er das Motiv, das ich mir vorstelle, in einem passenden Format aufnehmen kann. Notfalls muß ich es halt malen. Ob es dann an der Wand befestigt wird oder an der beweglichen Anlage, weiß ich jetzt noch nicht. Da ich kürzlich einen Zug in Spur N geschenkt bekam, überlege ich, ob man diesen in den Hintergrund integrieren kann.

Wegen der Tiefe einer Rennbahn kann ich dir nichts sagen, aber es gibt bestimmt im Forum Leute mit Erfahrung. Ich denke aber, mehr als 1 m sollte es nicht sein.

Hubert
Zitieren
#4
(11-04-2017, 18:16)tkone schrieb: Hallo Hubert,

wirklich sehr beeindruckend Deine Anlage! Ich finds auch sehr schön, dass Du jetzt alles in einem Thread
zusammengefasst hast.....und ich hab endlich den Namen "Amsland" kapiert: kommt von "AMS Land" :-)).

Kannst Du um die Anlage herum gehen? Ich plane gerade an Erweiterungen vom Hatzenbachring und bin
am überlegen wie breit ein Anlagenteil sein darf, damit man von vorne noch an die hinten liegenden Stellen
kommt. Bisher hatte ich ca. 80 cm Breite, es müsste allerdings auch etwas mehr gehen?

Viele Grüße, Thomas
Hi Tom,

80 cm reichen, wenn Du mehr machst, könnte  event. die Landschaft drunter leiden, wie Bäume am Ärmel etc., o.k. Du bist grösser wie ich, was meinst Du wohl, warum ich bei mir 20 cm hab absägen lassen.
so komme ich gut an alle Stellen ohne grössere Verrenkungen.
Kannste jetzt die Strecke ??
Gute Nacht,
Hans
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren
#5
Hallo
die zwei Karosserien sind soweit fertig und können bald in die Fertigung gehen:

   

Hubert
Zitieren
#6
Hallo Hubert

Sehr schön, da lass ich mich mal überraschen wie die Drucke sind.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#7
Hallo,
nachdem es Mikromotoren auch mit 12 V gibt, lassen sich auch 1:72-Karosserien gut motorisieren und digital betreiben:

         

Die größten Probleme dabei sind allerdings das Gewicht und die kleinen Räder.

Wünsche schöne Feiertage

Hubert
Zitieren
#8
Hallo,
auch in diesem Jahr gilt natürlich wieder:
Wer auf der Fahrt in den Urlaub auf der A 9 zwischen Nürnberg und Ingolstadt Rast machen möchte, kann gern in Amsland vorbeikommen. Etwa 50 km südlich von Nürnberg, werktags zwischen 9 und 17 Uhr normalerweise kein Problem, andere Zeiten nach Absprache.
Näheres gern per PN.

Hubert
Zitieren
#9
Hallo,
anstelle eines Sonntagsfilmes gibt's heute mal ein paar Bilder von Experimentierchassis:

                     

Beide Chassis laufen recht gut, allerdings nur mit einigen Zusatzgewichten. Durch die Untersetzung 20:1 können sie auch recht langsam fahren und haben einigermaßen Drehmoment auch bei Steigungen.
Betriebsspannung jeweils 12 V, also auch leicht zu digitalisieren.


Hubert
Zitieren
#10
Hallo Hubert,

mit Motoren für 3 - 4 Volt könntest du die üblichen FallerCar-Dekoder verwenden. Dafür bietet u. A. das DC-Car-System Dekoder mit Abstandssteuerueng an. Wäre das einen Möglichkeit für dich?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#11
Hallo michaelo,
an diese Möglichkeit habe ich auch schon gedacht, leider zu spät. Ich habe jetzt fast 100 Autos mit 12 V, 20 mit Decoder. Ein Umsteigen wäre mir viel zu teuer. Außerdem weiß ich nicht, ob es für diese Spannung eine Digitalzentrale gibt, bei DC-Car geht ja alles über Funk, und eine Fahrspannung auf der Fahrbahn brauchen die nicht.
Mit der Abstandssteuerung habe ich ja experimentiert, brauche ich aber nicht unbedingt. Wie ich gesehen habe, führt sie nur dazu, daß innerhalb kurzer Zeit alle Fahrzeuge einer Spur in geringem Abstand hintereinander fahren, und man hat große Mühe, diese Schlange wieder aufzulösen. Auch das Abbiegen aus der Schlange heraus ist fast unmöglich, weil die Fahrzeuge zu dicht aufeinander folgen. Und wenn doch mal ein Fahrzeug wegen schlechtem Kontakt stehen bleibt, kann's schnell zu 'nem Massencrash kommen. - Automatischen Betrieb werde ich bei der Eisenbahn einbauen, auf der Straße wahrscheinlich nur am Bahnübergang mit ein paar Blockstellen. Ansonsten funktioniert meine Steuerung mit Rocrail inzwischen so gut, daß ich bis zu 10 Fahrzeuge gleichzeitig fahren lassen kann. Und wenn mehr Mitspieler da sind, können es auch noch mehr Fahrzeuge sein. So will ich es auch lassen, daß der Straßenverkehr individuell bleibt.

Gruß
Hubert
Zitieren
#12
Hallo,
hier mal ein Bild aus der Abteilung Chassisentwicklung:

   

und noch eins aus der Reihe 1:72:

   

Schönen Abend noch

Hubert
Zitieren
#13
schicke Autos Du hast Smile
LG
Christoph
Zitieren
#14
Hallo,
gestern am Flohmarkt für 1 Euro:

   

und mit eingebautem Chassis:

   

Mangels breiter Felgen und Reifen habe ich eben zwei Felgen und zwei Reifen verwendet.

Jedenfalls eine schöne Bereicherung des Fuhrparks am Hundeknochen.

Hubert
Zitieren
#15
(08-05-2017, 22:53)hubert schrieb: Hallo,
gestern am Flohmarkt für 1 Euro:



und mit eingebautem Chassis:



Mangels breiter Felgen und Reifen habe ich eben zwei Felgen und zwei Reifen verwendet.

Jedenfalls eine schöne Bereicherung des Fuhrparks am Hundeknochen.

Hubert

Ein gutes Schnäppchen, Glückwunsch!!!

btw : was macht die Druckabteilung?^^

Liebe Grüße,

Dieter
Zitieren
#16
Hallo Dieter,
keine Sorge, ich bin schon noch dran. Hab' nur immer soviel anderes um die Ohren und nicht so viel Zeit für AMS, wie ich möchte.
Aber es wird...

Hubert
Zitieren
#17
Hallo,
ein paar Stunden Regen heute nachmittag haben wir mal wieder zum Spielen genutzt:


[video=youtube]https://youtu.be/lDBMU7d7Pl8[/video]

Viel Spaß

Hubert
Zitieren
#18
Moin Hubert,

ganz große klasse! Ist das zu Beginn des Films, ganz vorn in der Reihe rechts der Rennbahn
ein Citroen DS Kombi mit Dachgepäckträger???

Beeindruckt bin ich von der Musikwünschmaschine! Ganz ungestört vom Schienenrattern
kann man mit Kopfhörern der Musik lauschen.   Smile


Viele Grüße
Ebi
Zitieren
#19
Hallo Hubert,

Du hast einen richtig netten Hobbyraum, gefällt mich gut mit den drei verschiedenen Themen.
LG
Christoph
Zitieren
#20
Hallo Ebi,
hast du richtig gesehen. Es ist ein DS-Kombi von Husky. Trotz des langen Radstands fährt er recht gut. Kannst du in meinem Video 'AMS-Straßenverkehr' sehen.
Das Projekt Musikwünschmaschine habe ich vor dem Bau von Amsland verwirklicht. Dazu habe ich meine gesamte LP-Sammlung digitalisiert, und die CDs gleich dazu. So habe ich jetzt etwa 35000 Titel zur Auswahl. Da kommt keine Langeweile auf.
Wie du siehst, kann man mit Kopfhörern lauschen, aber es sind auch drei Verstärker eingebaut für insgesamt 8 Lautsprecher mit einer Gesamtleistung von etwa 1500 Watt (ist aber sogar für meine Gartenfeste zuviel). Dafür ist auch ein Münzeinwurf vorgesehen, pro Titel 20 Cent.
Die Musikwünschmaschine gibt es auch im Kleinformat für 12 und 230 Volt mit einer Ausgangsleistung von 2 x 8 Watt:

   

Die Musikdatenbank ist bei beiden gleich.

Hubert
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste