Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Autos mit digital Decoder
#1
Hallo liebe AMSler,

Die Tage werden kürzer, die Bastelabende länger Smile

Ich bin am überlegen, ob ich meine Autos mit Decoder auf Digitalbtrieb umrüsten soll.
Ich hab hier diesbezüglich schon einiges gelesen. Jetzt wollte ich mal wissen wie momentan der aktuelle Stand ist.
Was mir noch nicht ganz klar ist mit welchem Controller die Autos dann gesteuert werden.
Ich hab mich mal bisschen im Internet umgesehen und Decoder gesehen mit DCC Protokoll, schon zwischen 10 und 20 €.
Da ich inzwischen 16 Zinkmotoren habe kommt da doch schon was zusammen, deshalb bin natürlich auch an günstigen Lösungen interessiert, gerne auch als Bausatz zu Löten.
Zitieren
#2
Hallo Löten,

guter Entschluss Smile !

Wir verwenden bei den Stadtbahnern einen ganzen Zoo von Digitaldekodern - allesamt die für den N-Massstab. Einzige Gemeinsamkeit ist das DCC-Format.

Wichtig sind deine eigenen Anforderungen (ABC-Bremsen, Lichteffekte, Railcom), die Abmessungen, die Verfügbarkeit . (Im April ist wieder die Modellbaumesse in Dortmund.)

Zinkmotoren sind nicht unbedingt notwendig. Allerdings ist bei diesen Motoren ist zu beachten, dass sie einen längeren Auslauf haben. Der gemischte Betrieb hat sich bei unserer Blocksteuerung als belustigend für die jugendlichen Besucher herausgestellt. "Wir stellen insbesondere bei der Kreuzung auch Unfälle nach!"

Wir sind an diesem Wochenende wieder bei den Stadtwerken-Wuppertal (WSW)  und am ersten Dezemberwochenende in Ganglet. Da kannst du dich sehr gut aufschlauen Smile .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#3
Danke für die Antwort.
Ich bin leider in Süddeutschland und kann nicht mal eben bei euch vorbeischauen Sad
Zitieren
#4
(10-11-2018, 00:23)mos schrieb: Hallo Löten,

guter Entschluss Smile !

Wir verwenden bei den Stadtbahnern einen ganzen Zoo von Digitaldekodern - allesamt die für den N-Massstab. Einzige Gemeinsamkeit ist das DCC-Format.

Wichtig sind deine eigenen Anforderungen (ABC-Bremsen, Lichteffekte, Railcom), die Abmessungen, die Verfügbarkeit . (Im April ist wieder die Modellbaumesse in Dortmund.)

Zinkmotoren sind nicht unbedingt notwendig. Allerdings ist bei diesen Motoren ist zu beachten, dass sie einen längeren Auslauf haben. Der gemischte Betrieb hat sich bei unserer Blocksteuerung als belustigend für die jugendlichen Besucher herausgestellt. "Wir stellen insbesondere bei der Kreuzung auch Unfälle nach!"

Wir sind an diesem Wochenende wieder bei den Stadtwerken-Wuppertal (WSW)  und am ersten Dezemberwochenende in Ganglet. Da kannst du dich sehr gut aufschlauen Smile .

Ich plane ebenfalls mit DCC Decodern meine Fahrzeuge auszurüsten, verstehe ich das richtig, dass auf der INTERMODELLBAU 2019 speziell für H0 bahnen etwas vorhanden ist, oder  allgemein?
Zitieren
#5
Hallöle

Speziell wirst es wohl nichts geben. Man kann sich aber Vorort bestens Informieren und mal real Sehen, damit man ein wirkliches Bild hat wie klein die Sachen sind.
Es ist zwar einer in Planung aber das auch schon seit 3 Jahren. Du kannst auf die üblich Verdächtigen zurückgreifen.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#6
ok , danke für die Info. Ich habe einen Modellbahner in der Familie, der seine Lok´s mit den DCC-Decordern ausrüstet und auf dem Gebiet relativ fitt ist.

Wer sind den die üblichen Verdächtigen, hätte ein paar Fragen, oder wo finde ich den Thread dazu?
Zitieren
#7
Hallöle

Esu, Tams, Uhlenbrock, egal Hauptsache klein genug um zwischen die Vorderachshalterung zu passen
Von Uhlenbrock verwende ich den 73400 und wenn die Autos fahren durften gab es auch bisher keine Probleme.
Vielleicht können die anderen zu ihren (anderen) verwendeten Decodern was schreiben.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#8
Ich durfte vor ca. 2 Jahren zusammen mit MX1954LL (Lothar) mal Gast bei den Stadtbahnern
sein und war schwer begeistert von den Fahreigenschaften der digitalisierten Chassis.

Da bei mir eher Rennen das Thema ist, wenn auch nicht als Wettbewerb, fehlt mir bis heute ein 
passender Handregler um die Digitalisierten Autos auf der Strecke zu bewegen. 
In der Stadt gehen ja die Modellbahnlösungen bis hin zur Steuerung über Handyapp.

Soweit ich informiert bin, kocht jeder Hersteller von Rennbahnen (Carrera, Scalextric, Nico, etc.) sein eigenes 
digitales Süppchen und nichts ist so richtig mit DCC kompatibel, und die Decoder dort sind viel zu groß für unsere
Autos. Oder hat sich da inzwischen was getan?

Viele Grüße!
Thomas
„Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern“, Walter Röhrl 
Zitieren
#9
(12-01-2019, 05:56)Loddar M schrieb: Hallöle

Esu, Tams, Uhlenbrock, egal Hauptsache klein genug um zwischen die Vorderachshalterung zu passen
Von Uhlenbrock verwende ich den 73400 und wenn die Autos fahren durften gab es auch bisher keine Probleme.
Vielleicht können die anderen zu ihren (anderen) verwendeten Decodern was schreiben.

wird wohl einer von ESU, mein digitaler Elektrikfachmann sprach jedenfalls davon.
Mal schauen wohin die Reise geht. Das erste Fahrzeug wird ein LKW sein, habe schon mal angefangen ein wenig zu pimpen, Chromleisten, Chromfelgen, neue Lampen + Blinker (sind gestern neu angekommen) die alten sind verschollen. Anhänger ist auch gestern gekommen. Platz für den Decoder ist auf der Ladefläche, muß mir noch eine Ladung dafür zur Tarnung bauen.
Oder hat jemand eine Plane dafür gebaut?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#10
Hallöle

Sowas habe ich mir gedacht.
Keine Ahnung warum soviele auf ESU schwören.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#11
Da ist ein Nachfolger 73405 angekündigt.
Bei Uhlenbrock sind der Dekoder und das Soundmodul getrennt. Ich weiss nicht ob der Sound im Analogbetrieb eingeschaltet ist.

Bei den Soundmodulen muss man darauf achten, dass man sie selber bespielen kann. Bei ESU geht das, aber z.Bspl. bei Zimo muss man jeden Sound kaufen. Keine Ahnung wie das bei Uhlenbrock ist.
Zitieren
#12
Hallo Hermann,

ich habe in meine Autochens zwar einen ganzen Zoo von Digitaldekodern eingebaut, bin aber nicht zu ausführlichen Tests gekommen. Kriterium war immer die Größe. Wobei sich in der Tat der von Lothar genannte Dekoder bisher am Robustesten zeigt.

Auch die verbesserten Fahreigenschaften kann ich bestätigen: Siehe Clip Faller-Tankwagen (100MB, mov-Format) mit Esu-Soundekoder und Powerpack auf idealer Strecke. Allerdings gibt es immer noch das Problem der Schleifer mit ihrer 1-Punktlagerung.

Nicht richtig eingestellt erzeugen sie insbesondere an Kreuzungen und Weichen Kurzschlüsse, die nicht jede Zentrale abkann. Bei "toleranteren" Zentralen gibt es erheblichen Abbrandt, der die Schleifer wiederum gehörig verschmutzt...

Für meinen Hängerzug hatte ich Mal ein in Farbe getränktes Papiertaschentuch als Abdeckung verwendet. Momentan läuft ein Beitrag bei den 3-D-Druckern hier im Forum wegen eines Aufbaus für die Pritsche. Könnte auch interessant sein.

P.S.
Fände ich übrigens nett, wenn du in deinem Profil eine Signatur einfügst, dann brauche ich nicht immer deinen echten Namen erraten - du weißt schoin: das Alter Big Grin .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#13
@mos
Kurzschluss mögen die gar nicht.
Also der Film beeindruckend.
Jetzt aber bitte nochmal für Blöde, also mich: Welchen Decoder hast du da eingebaut, läuft die Anlage Digital?

Signatur ähm ja, gleich..............scheiß Sport (im TV) jetzt kommt Biathlon und ohne mich wird das nichts  Cool Big Grin

Gruß Hermann
Zitieren
#14
Hallo Hermann,

im Tankwagen sitzt ein LokSound micro V4.0 (56899) mit PowerPack (54670), der Sound ist von der Ludmilla:
[Bild: TankwagenElektronik.JPG]
Die verwendete Zentrale ist eine Roco-Zentrale mit LokMaus2, halt Geräte aus einer Anfangspackung von vor zig Jahren.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#15
@mos
danke für die Infos´s, das bringt schon mal Licht in die Geschichte.
Jetzt meine neue Überlegung, ob ich alle Fahrzeuge umrüsten kann bezweifle ich, also wäre ein Wechsel von digital und anolag Betrieb die Lösung, oder?
Bei den LKW´s würden auch mehr Funktionen, als nur Sound und Regelung der Geschwindigkeit möglich. Licht, Blinker, Hupe, Bremslicht und wer weiß noch alles.
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#16
Hallo Hermann,

ja, ein Wechsel zwischen Analog- und Digitalbetrieb lässt sich durch einen Umschalter realisieren. Damit ist "artenreines" Fahren möglich. Beachte dabei aber, dass es z.B. auf Kreuzungen nicht zu einem Kurzschluss zwischen diesen verschiedenen Stromkreise kommt. Du kannst nebenbei übrigens auch testen, ob die Digitalhersteller den Analogbetrieb im Digitalkreis endlich beherrschen Smile .

Wenn du den "Analogbetrieb" dann mit der hier im Forum vorgestellten Impulssteuerung machst, kannst du auch den Analogfahrzeugen ein manierliches Fahren beibringen. Beschränkt sich halt auf nur zwei Fahrzeuge je Stromkreis.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#17
@mos
Zitat: Du kannst nebenbei übrigens auch testen, ob die Digitalhersteller den Analogbetrieb im Digitalkreis endlich beherrschen

äh wie meinen??? Huh

OK wie auch immer, "ABER isch habe gar keine Kreuzung" Wink , siehe Bild Strecke


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#18
Hallo Hermann, der Signator Smile ,

aagh, falsch, muss umgekehrt sein: Das Versprechen ist, dass ein ein Digitalfahrzeug im Analogkreis fahren können soll.

Blöd, ich hatte den Maexhoe, den Namenlosen ohne Signatur Big Grin , völlig aus dem Blick verloren. Der hat bestimmt Kreuzungen und Weichen in seiner Stadtbahn vorgesehen.

Mit der Rennbahn und Digitalfahrzeugen mach bitte einen eigenen Thread auf. Das ist unterschiedlich zu behandeln.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#19
ah jetzt ja Wink
mit dem zusätzlichen Thread mach ich.
PS
von wegen Signator, in einem anderen Forum hat man mich Herminator genannt, nachdem ich unabsichtlich fast das Fourm lahm gelegt habe Cool Dodgy
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#20
Hallo Hermann

Selbstverständlich kann man den Uhlenbrocksoundmodulen mit eigene Sounds bespielen und auch die Lokdecoder mit integrierter Soundmodul gibt es.
Es gibt auch fertige Soundmodule mit Lautsprecher bei LKWs ist es manchmal besser wenn man Lok und Sounddecoder separat hat. Mit der mini Susi Schnittstelle auch nicht so kompliziert zu verbinden.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste