Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fahren mit 2 Autos pro Spur
#41
Ich hab mal weitergebastelt und 4 Potis hinzugefügt.
hier das Video dazu

https://youtu.be/uTMy8GEhtAM

@Christoph normale Flachanker fahren nie so langsam wie Zinkmotoren, wegen der Getriebeübersetzung. Jedoch ist auch bei den normalen Flachankermotoren wird das Anfahr - und Langsamfahrverhalten bei PWM Steuerung besser, da der Motor mehr Energie bekommt.
Zitieren
#42
danke Dir für die Erklärung Smile
ich war freudestrahlend davon ausgegangen, das das alles Flachanker sind, die da so schön langsam fahren können.
LG
Christoph
Zitieren
#43
(30-11-2018, 11:30)Maexhoe schrieb: Ich hab mal weitergebastelt und 4 Potis hinzugefügt.
hier das Video dazu
https://youtu.be/uTMy8GEhtAM

Hallo Martin,
dein Video zeigt sehr eindrucksvoll wie man ohne Politik und vermehrte Geschwindigkeitskontrollen die "Raser" nachhaltig aus der Stadt bekommt und dabei noch soviel Spaß beim Zuschauen hat.
Super Idee/Umsetzung mit super Erfolg!
LG
Hebi
"... beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen"   Walter Röhrl
Zitieren
#44
Hallo Martin,

Mal wieder fein Smile .

Wieso fahrren die Autos einer Spur unterschiedlich an? Hast du eine Blocksteuerung oder so eingebaut?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#45
Nein!
In jedem Auto ist nur eine Diode eingebaut (Selenschleifer). Das ist sogenannter Halbwellenbetrieb. Ein Auto fährt quasi mit plus und das andere mit minus grob ausgedrückt.
Zitieren
#46
Super toll,
Maexhoe,

Habe gestern meine PWM Regler von der Eisenbahn auf der Faller probiert, ich glaub ich ersetze mein 4019 bzw 4020 nun doch.
Und deine 4 Potis werden zu Faller Pultreglern. Echt Spitze, wenn man solche Vorreiter hat.

Gruß
Lothar
Zitieren
#47
Hallo Lothar,
das interessiert mich auch...
Potis welcher Bauart und mit welchen Werten?
LG
Christoph
Zitieren
#48
und mich erst recht, denn das Thema Poti hatte ich schon mal gestellt.

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#49
PWM Regler für ein Fahrzeug pro Spur ist überhaupt kein Problem, die gibts für ein paar Euro aus China in der Bucht.
Ich habe selber einen mit digital Anzeige. Funktioniert perfekt!
Zitieren
#50
Moin,
kannst Du mal sowas wie eine Baubeschreibung mit Stückteilliste machen ?
Das wäre vielleicht für einige von uns leichter zu verstehen und es wäre auch interessant zu wissen, was man sich wo zu welchem Preis beschaffen muss.
LG
Christoph
Zitieren
#51
Hi,

ich bin erst am Planen, aber wenn ich Maexhoe richtig verstanden habe kann der Regelbereich über die Potis angepasst werden.
Und da 2 Widerstände parallel einen kleineren ergeben, kann ich doch die Faller Pulte verwenden, muss nur richtig rechnen,
wie groß der Parallele sein muss.
Ich halt euch auf dem Laufenden.

LG Lothar
Zitieren
#52
Hallo Martin,

manno, den "Halbwellenbetrieb" hatte ich erfolgreich verdrängt Big Grin .

Zum Thema "60-Ohm-Regler" und Anpassung für die Arduino-Ansteuerung:

Hast du Mal mit einer Graetz-Brücke mit Widerständen experimentiert?

Ich kann mir sehr gut vorstellen, damit die "60-Ohm-Regler" hochohmig anschließen zu können.



Hintergrund für Nicht-Elektronik-Experten:
Die Graetz-Brücke wird normalerweise mit Dioden zum Gleichrichten einer Wechselspannung verwendet.
Nehmen wir stattdessen Widerstände, indem wir den "60-Ohm-Regler" wird mit einem hochohmigen Widerstand in Reihe schalten, können wir einen hohen Stromverbrauch - im Reglekreis - vermeiden. Antiparallel dazu gibt es einen ähnlichen Zweig, um den Reglebereich besser auswerten zu können. Der "Arduino" sitzt dann in der Mitte.
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#53
Moin,
wenn das ausgetüftelt ist, wäre ein Schaltplan sehr nett!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#54
Wie sieht dein Arduinokode aus?

Ich habe auch schon so etwas gebastelt, siehe hier und  hier.

[Bild: ArduinoUno.jpg]




Zitieren
#55
Dieses Wochenende nochmal nachgedacht und weitergebastelt... 

Der Arduino Uno/Nano hat 6 analoge Eingänge (A0..A5) und  6 PWM Ausgänge (3, 5, 6, 7, 9, 10, 11). Es ist also möglich mit 1 Arduino 1,5  H-Brücke zu regeln (6 Autos), mit 2 Arduinos also 3 H-Brücken und 12 Autos!

Für 1 Arduino mit 1 H-Brücke sieht das so aus:

[Bild: AMSregelaar4xPWM.jpg]

[Bild: regelaarNanox4-1.jpg]

[Bild: regelaarNanox4-2.jpg]

Und die Arduinokode (für 6 Autos):

Code:
// AMScontrollerPWM.ino
//
// controls 2x 2 Faller AMS cars in same lane
// using L298N dual H bridge module and 4 (slide) potmeters
//
// ================================= [include libraries ] ==========================================
//  none
// ================================= [global variables ] ==========================================
//
// input pins potmeters
const byte speed6pin =  A0; // speed car 6 ++/--  potmeter
const byte speed1pin =  A1; // speed car 1 ++/--  potmeter
const byte speed2pin =  A2; // speed car 2 ++/--  potmeter
const byte speed3pin =  A3; // speed car 3 ++/--  potmeter
const byte speed4pin =  A4; // speed car 4 ++/--  potmeter
const byte speed5pin =  A5; // speed car 5 ++/--  potmeter
//
// output pins H-bridge 1 (PWM)
const byte car1pin = 11; // lane A, cars 1 & 2
const byte car2pin = 10; 
const byte car3pin = 6;  // lane B, cars 3 & 4
const byte car4pin = 5;
// output pins H-bridge 2 (PWM) 
const byte car5pin = 4;  // lane C, cars 5 & 6
const byte car6pin = 9; 
//
const byte pulsetime = 10;  // pulse length at 50 Hz = 1/50 sec = 0.020 sec = 20 ms = 10 msec +pulse + 10 msec -pulse
//
// =========================== [ set up ]=========================================================================
void setup() {
  pinMode(LED_BUILTIN, OUTPUT);
  digitalWrite (LED_BUILTIN, HIGH);  // built-in LED on
  pinMode(speed1pin,INPUT);  // potmeter speed car 1
  pinMode(speed2pin,INPUT);  // potmeter speed car 2
  pinMode(speed3pin,INPUT);  // potmeter speed car 3
  pinMode(speed4pin,INPUT);  // potmeter speed car 4
  pinMode(speed5pin,INPUT);  // potmeter speed car 5
  pinMode(speed6pin,INPUT);  // potmeter speed car 6
  
  pinMode(car1pin,OUTPUT);   // control of H bridge 1, cars 1..4
  pinMode(car2pin,OUTPUT);   // all pins output
  pinMode(car3pin,OUTPUT);
  pinMode(car4pin,OUTPUT);
  pinMode(car5pin,OUTPUT);   // control of H bridge 2, cars 5,6
  pinMode(car6pin,OUTPUT);
  
  digitalWrite(car1pin,LOW); // all cars stop
  digitalWrite(car2pin,LOW); 
  digitalWrite(car3pin,LOW);
  digitalWrite(car4pin,LOW);
  digitalWrite(car5pin,LOW);
  digitalWrite(car6pin,LOW);
  delay (1000);                     // wait 1 sec
  digitalWrite (LED_BUILTIN, LOW);  // built-in LED off
}
// =========================== [ main ] ==========================================================================
void loop() {
  // ADC value on potmeter speed pin = 0..1023
  // divide by 4 to convert to pulse 0..255 ==> 0..100% duty cycle
  //
  // for '+' cars in lane A, B & C (cars 1, 3 & 5)
  digitalWrite (car1pin,LOW);
  analogWrite  (car2pin,analogRead(speed1pin)/4); // + car 1 in lane A
  digitalWrite (car3pin,LOW);
  analogWrite  (car4pin,analogRead(speed3pin)/4); // + car 1 in lane B
  digitalWrite (car5pin,LOW);
  analogWrite  (car6pin,analogRead(speed5pin)/4); // + car 1 in lane C
  delay (pulsetime); // wait positive halfwave

  // for '-' cars in lane A, B & C (cars 2, 4 & 6)
  digitalWrite (car2pin,LOW);
  analogWrite  (car1pin,analogRead(speed2pin)/4); // - car 2 in lane A
  digitalWrite (car4pin,LOW);
  analogWrite  (car3pin,analogRead(speed4pin)/4); // - car 2 in lane B
  digitalWrite (car6pin,LOW);
  analogWrite  (car5pin,analogRead(speed6pin)/4); // - car 2 in lane C
  delay (pulsetime); // wait negative halfwave
  
} // repeat forever
 
// ==========================[ end main ] ========================================================================

 Diese woche weiterbasteln...
Zitieren
#56
Ja das sieht sieht cool aus!!!
ich schreib dir mal meinen Arduino Code rein:

der wurde mit Ardublock erstellt:

int _ABVAR_1_Speed1 = 0 ;
int __ardublockAnalogRead(int pinNumber)
{
pinMode(pinNumber, INPUT);
return analogRead(pinNumber);
}


int _ABVAR_2_Speed2 = 0 ;
int _ABVAR_3_Speed3 = 0 ;
int _ABVAR_4_Speed4 = 0 ;
void __ardublockDigitalWrite(int pinNumber, boolean status)
{
pinMode(pinNumber, OUTPUT);
digitalWrite(pinNumber, status);
}


void setup()
{
Serial.begin(9600);
}

void loop()
{
Serial.print(_ABVAR_1_Speed1);
Serial.println();
Serial.print(__ardublockAnalogRead(A0));
Serial.println();
_ABVAR_1_Speed1 = map ( __ardublockAnalogRead(A0) , 0 , 1023 , 0 , 255 ) ;
_ABVAR_2_Speed2 = map ( __ardublockAnalogRead(A1) , 0 , 1023 , 0 , 255 ) ;
_ABVAR_3_Speed3 = map ( __ardublockAnalogRead(A2) , 0 , 1023 , 0 , 255 ) ;
_ABVAR_4_Speed4 = map ( __ardublockAnalogRead(A3) , 0 , 1023 , 0 , 255 ) ;
__ardublockDigitalWrite(11, HIGH);
__ardublockDigitalWrite(10, LOW);
analogWrite(9 , _ABVAR_1_Speed1);
delay( 20 );
__ardublockDigitalWrite(11, LOW);
__ardublockDigitalWrite(10, HIGH);
analogWrite(9 , _ABVAR_2_Speed2);
delay( 1 );
__ardublockDigitalWrite(6, HIGH);
__ardublockDigitalWrite(5, LOW);
analogWrite(3 , _ABVAR_3_Speed3);
delay( 20 );
__ardublockDigitalWrite(6, LOW);
__ardublockDigitalWrite(5, HIGH);
analogWrite(3 , _ABVAR_4_Speed4);
delay( 1 );
}
Zitieren
#57
Ardublock kenne ich nicht, ich mache alles direkt in der Arduino IDE.

Programmcode zwischen
Code:
...
sieht besser aus...

Wie sieht dein Hardware aus?

MH
Zitieren
#58
Ardublock ist eine graphische Software für den Arduino, damit komm ich besser klar, da ich keine Programmiererfahrung habe!
Hardware ist momentan noch ein Breadboard und eine Arduino, Bilder sind weiter oben zu sehen.
Aber ich möchte es auch noch so wie du mit einem Arduino Nano fest verlöten.
Zitieren
#59
Ja, ich habe es gefunden... Danke.

MH
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste