Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Büssing LU 7
#1
Hallo zusammen,

da der Drucker immer so lange braucht bis was fertig ist, hab ich die Zeit genutzt, um den Umbau eines Wiking LU7 mit Hänger soweit mal fertig zu machen Wink Cool 

       

Fahren tut er hervorragend und der Hänger (Obwohl er so lang ist) benötigt keinen Führungsstift. Der bleibt in der Spur und den ziehts wie im richtigen Leben ganz glatt durch die Kurve Cool Cool

Ich bin zufrieden, noch ein bisschen lackieren (Stoßstange, Licht, Blinker, ...) und dann isser fertig Wink 

Grüße

Roland


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
Hallo Roland

Schaut ja schonmal gut aus.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#3
Hallo Roland,

wow, der weiß zu gefallen.

Aber Mal ehrlich: Der bleibt doch nur in den Außenkurven des mittleren Radius'  in der Spur, oder Big Grin Big Grin Big Grin ?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#4
Schick, sehr schick! Erinnert mich an die alte Fernfahrerserie aus den 60ern!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#5
Jau, in den 60ern waren "Die Fernfahrer" angesagt. Immer noch sehenswert. Allerdings hatten die Helden einen Langhauber Büssing 8000. Erst zum Schluß gab's den Kurzhauber Büssing - sowas Modernes Wink .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#6
Hallo Michael, hallo Mario,

ja genau so is das Wink Smile Shy  die alten LKWs mit Hänger sehen schon richtig cool aus. Langhauber hab ich noch nicht umgebaut, kann ich ja mal probieren, ist allerdings aufwändiger als der LU7 mit der kurzen Schnauze.

Der lange Hänger kommt auf alle Fälle bei der 4245 auch durch die innere Kurve#

       

Bei der 90° Kurve kann's allerdings eng werden, das hab ich noch nicht probiert.

Mann mann mann, an was mann alles denken muss Idea Wink Shy 

Grüße

Roland


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#7
Hallo Roland,
das sieht doch ganz natürlich in den Kurven aus. Erinnert mich daran wo ich noch Hängerzüge gefahren bin, mit der Zugmaschiene fast über den Mittelstreifen gefahren und der Hänger ist dann auch ganz brav, fast auf der Bankette, gefolgt. Mit den heutigen Sattelaufleger und mitlenkenden Achsen am Trailer geht alles fast von selbst.

Grüße und ein gutes 2019
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren
#8
Hallo Michael,

ich find auch dass es OK ist wie der Hänger, zumindest in den Kurven, mitläuft Smile 

Grüße und einen guten Rutsch

Roland
Zitieren
#9
Hallo zusammen,

jau und genau dieses Lenkverhalten habe ich mit einem zweiten Pin, einem abgeschnittenen Verkehrsschild mit Fuss unter dem Hänger angeklebt, erreicht Smile .

(Bauvorschlag: Langer Pin mit Langloch zwecks Justierung.)
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#10
So als Neuling mal gefragt: Du hast ein Wiking Standmodell auf Faller umgebaut?
Und welches Chassis bringt dem Wiking das Fahren bei?
Gruß Jürgen




Zitieren
#11
Hallo Jürgen

ein ganz normales Faller AMS LKW Chassis mit kleineren Anpassungen

   

Beim Wiking, das Führerhaus von der Ladefläche abtrennen (Sägen)

       

und etwas tiefer setzen und wieder verkleben, sonst ist der Abstand zwischen Führerhaus und Kotflügel zu groß.

   

Die hinteren Kotflügel schmäler schleifen (Breite wie die vorderen Kotflügel) und die Doppelachsen ersetzen (Einzelbereifung)

Das Loch für die Befestigung bohren und zusammenschrauben

Das ist eigentlich schon alles Wink 

Grüße

Roland

Hallo Michael,

dein Vorschlag klingt gut, Probier ich mal aus.

Danke und Grüße

Roland
Zitieren
#12
Hallo Roland,

super Big Grin .

Anmerkung: Ich bin mir sicher, dass es im Forum jemanden gibt, der die LKW-Fahrgestelle replizieren kann Big Grin .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#13
ja, das wäre schön
LG
Christoph
Zitieren
#14
Wer wie wo was.

Selbst aber der Tod kostet.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#15
Hallo Lothar,

kannst Du solche Replikate gießen? Na, davon würd ich eigentlich fast ausgehen Exclamation Exclamation

Aber bist Du auch bereit für mich welche zu gießen, natürlich gerne gegen Bares, es dürften auch gerne Führerhäuser dabei sein. Schick mir dochj mal ne PN mit Deinen Preisvorstellungen.

Zeitdruck herrscht keiner Wink Shy 


Grüße

Roland
Zitieren
#16
perfekt
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#17
(31-12-2018, 18:57)HHFallerslot schrieb: Schick, sehr schick! Erinnert mich an die alte Fernfahrerserie aus den 60ern!

Viele Grüße
Mario

Meinst Du diese Serie Fernfahrer
Zitieren
#18
Diese Serien damals waren wirklich gemütlich... an was ich mich erinnern kann, in dem Genre, ist:
[url=Diese Serien damals waren wirklich gemütlich... an was ich mich erinnern kann in den Genre ist: Auf Achse
Gruß Jürgen




Zitieren
#19
Auf Achse habe ich damals auch gerne gesehen. Aber da fing es schon an hektisch zu werden.
Zitieren
#20
Super Umbau,
und Fernfahrer hab ich auch geschaut,
und wenn die Innenkurve Probleme macht, kommt da ne Leitplanke hin,
deshalb heißt die so. Big Grin

Gruß
Lothar
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste