Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pritsche, Hänger und Ladung für Faller LKW
#1
Hallo zusammen,

der 3D Drucker lässt mich nicht in Ruhe. Hab jetzt mal was Neues gedruckt.

   

Hat schon etwas Zeit gebraucht aber ich bin soweit zufrieden. War ein bißchen schwierig die Kotflügel hinzukriegen. Wenn man sie mit dem Fahrwerk mitdruckt sind sie nicht rund aber dafür extrem unschön Big Grin Big Grin 
Deshalb hab ich sie extra gedruckt und am Fahrwerk eine Aussparung vorgesehen. Die Kotflügel können also auch nur gesteckt werden (wobei bei der Aussparung ein bißchen feilen angezeigt ist). Spannende waren die Bohrungen in der Pritsche und im Fahrwerk, damit das nachher auch verschraubbar ist. Die Bohrungen in der Pritsche werden mit einem Senkler nachgearbeitet, damit sie nicht rausstehen.

       

Zusammen mit dem LKW sieht der Hänger ganz gut aus. Der vordere Teil mit der Deichsel ist noch von einem alten Faller Hänger, da hab ich jetzt noch nichts konstruiert.

   

Als Ladung hab ich mir eben mal Rohre eingebildet. Wobei die Rohre für den LKW einen Hohlraum haben, falls ich mal Platz für einen Decoder brauche.

Fahren tut er gut, kein Problem. Die Rohre sind auch nur lose aufgesteckt, hallten aber gut.

Grüße

Roland

   
Zitieren
#2
Hallo Roland,

gut geworden Big Grin.

Lohnt sich eine Kleinserie? Gibt es schon Interessenten?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#3
Hallo Mos,

hab ich mir keine Gedanken darüber gemacht Huh  Smile 

Ist ja was, was ich mir so vorgestellt hatte. Klar kann man davon auch mehr drucken, ist aber immer noch zusätzliche Feinarbeit nötig, die Oberfläche ist halt nicht glatt wie ein Kinderpopo. aber wer Lust und Zeit hat, kann ja schleifen und/oder lackieren oder es auch so lassen.

Materialkosten (Filament) sind nicht so hoch. Die Druckzeit ist dann schon eher ein Thema. Die "Rohre", kurz und lang brauchen in der Auflösung knapp über 7h. Aber die druck ich ja auch über Nacht Smile Cool

Falls jemand Interesse haben sollte??!! Einfach mal melden. Aber gleich noch der Hinweis: Für mich reicht die Qualität, wer HighTech und spiegelglatte Oberflächen will muss woanders suchen und beim Profi was machen lassen.

Grüße

Roland
Zitieren
#4
und für die Rohre wäre das eine Alternative oder?
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#5
Hallo Roland,

toll, was du da gemacht hast!
Fehlt nur noch eine passende Plane für Motorwagen und Hänger,
dann kann man wunderbar die Technik verstecken, um den Zug zu
elktrifizieren und zu digitalisieren.

Ich glaube, Hubert aus Bayern hat mal Planen für den Hänger in Originalgröße
gedruckt, aber der ist ja leidernicht mehr online..

Liebe Grüße aus Esen und ich hab dir eine PN Gesendet,

Dieter
Zitieren
#6
Hallo Hermann,

klar ist das ne Alternative Smile 

Aber ich wollt einfach keine Rohre abschneiden und zusammenleimen. Ich wollt sie einfach drucken auf einer kleinen Plattform, damit man sie nicht irgendwie auf der Pritsche befestigen muss, ebenso wie die Aussparung für einen Decoder am Zugfahrzeug.

Danke für den Tipp

Grüße

Roland

Hallo Dieter,

die PN hab ich gelesen, ich komm da auf dich zu Smile Exclamation
Die Planen hab ich ja schon gedruckt, halt für die normale Pritsche für den LKW und Hänger.

         

Ja, die Planen die der Hubert mal drucken lassen hat, waren schon von besserer Qualität, eigentlich perfekt Smile Wink  aber ich denke schon auch nicht wirklich günstig, und ja er ist gerade leider nicht mehr online. Bei den von mir gedruckten Planen muss/sollte man nacharbeiten, schleifen, grundieren, lackieren, ...  was auch immer Smile Wink 

Ist eben was zum Basteln und das ist ja auch ein Grund warum wir hier im Forum sind, oder? Wink Wink

Grüße

Roland
Zitieren
#7
Super Roland,

Planen brauch ich dann auch :-) . Machst du denn auch noch einen Plane für deinen langen Hänger?
Ich find, das sieht einfach geiler aus.

Lieben Gruß, Dieter
Zitieren
#8
Hallo Dieter,

an ner Plane für den großen Hänger bin ich grad dran Wink Smile 

Grüße

Roland
Zitieren
#9
(19-01-2019, 21:50)3teufelsrochen schrieb: ...brauchen in der Auflösung knapp über 7h...

Welche Schichthöhe druckst du denn? Bei den Rohren so wie du die druckst solltest du Problemlos auf 0.3mm hoch gehen können. Es sind in der Y Achse keine Schrägen drin die dadurch "eckig" werden, auf die X/Y Richtung hat das ja keinen Einfluss.

Zu den Planen: Schleifen sollte da schon arg viel bringen. PLA wird schön glatt wenn man das richtig bearbeitet, nur nicht zu schnell: Wenns zwischen Papier und PLA zu warm wird wird das weich/zieht Fäden/verformt sich.
Zitieren
#10
Hi Sven,

ich drucke mit Schichthöhe 0,1 mm. Soviel Zeit nehm ich mir Wink Smile  ich Kann's schon auch mit ner anderen Auflösung drucken, das probier ich mal!

Grüße

Roland
Zitieren
#11
Wie gesagt, ich glaube nicht das du deutliche Nachteile mit 0,3mm Höhe hast. Im Besten Fall tritt das Gegenteil ein: du hast nur ein drittel an Rillen. Probieren kostet ja nichts.
Zitieren
#12
Hallo Sven,

da hast Du wohl recht, ich probier's mal aus Exclamation Smile 

Grüße

Roland
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste