Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorstellung
#41
Na schau an, jetzt haben wir die Richtung!  Big Grin
Für diese Art der Anlage habe ich allerdings eher Faller Schienen im Sinn. Tyco würde mir dafür nicht genug Radien bieten. Abgesehen davon finde ich, dass Faller bei 2-spurigen Bahnen mit viel Deko hochwertiger und stimmiger aussieht. Der geringere Slot Abstand sollte bei den wohl bevorzugten kleinen Flachankern wirklich egal sein.
Power is nothing without control.
Zitieren
#42
(17-04-2019, 21:41)Reifenheizer schrieb: Bauer- Autos ?? zwar schön, schöne Decails,( mit Klarlack sichern ) fahren OOB scheisse. Und teuer obendrein.

Moin,
Hans, dem Fahrverhalten der Bauer kann man ganz schnell beikommen:
- Kohlen von Umpfi
- Rundlauf der Felgen prüfen und ggf. korrigieren
- Silikonreifen von HK
- mit einem regelbaren Netzteil die Spannung dem Chassis und der Bahn anpassen

Alle meine Bauer laufen damit ganz wunderbar und machen viel Spaß. Sie sind zwar etwas teurer, aber es ist viel Handarbeit. 

Viele Grüße 
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#43
(18-04-2019, 08:05)HHFallerslot schrieb:
(17-04-2019, 21:41)Reifenheizer schrieb: Bauer- Autos ?? zwar schön, schöne Decails,( mit Klarlack sichern ) fahren OOB scheisse. Und teuer obendrein.

Moin,
Hans, dem Fahrverhalten der Bauer kann man ganz schnell beikommen:
- Kohlen von Umpfi
- Rundlauf der Felgen prüfen und ggf. korrigieren
- Silikonreifen von HK
- mit einem regelbaren Netzteil die Spannung dem Chassis und der Bahn anpassen

Alle meine Bauer laufen damit ganz wunderbar und machen viel Spaß. Sie sind zwar etwas teurer, aber es ist viel Handarbeit. 

Viele Grüße 
Mario

so ist es Mario, außerdem gibt es auch ohne Decals.............aber bei meinen ist bisher auch noch nichts abgefallen. Sogar ohne Klarlack !
Man muß halt fahren können Wink
Zudem ist die Richtung die Ronny einschllägt doch schon klar von ihm erklärt worden. Was jetzt fehlt ist die Praxis und die muß man selbst machen.
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#44
Moin Mario, moin Hermann,

Das mann die Dinger mit den beschriebenen Methoden zum Laufen bringt, weiss ich.
So nen Teil kostet ja je nachdem um die 60-80 €, dass sind die mir nicht wert, zumal ja auch noch einge €uronen für Teile, sprich Achsen Felgen etc. fällig werden.
Für dass was ein Bauer kostet, kriege ich 3-4 Faller BloMo Chassis, da kannste 2-3 sehr gut Laufende machen.
Ich hab da 5-6 BloMo, B2 - B3, die fahren meinen T-Jets locker davon, von den Lionel mal ganz zu schweigen.
Schade Hermann Du bist so weit weg, könnte dass auf Deiner Bahn demonstrieren, vielleicht Dir mal ne Auswahl schicken zum probieren.
Mreine Schnellsten sind 3 neu aufgebaute JL, ähnlich wie Tuff-Ones, Achsen aus Auswerferstiften, Vincent Fegen und Sillis. Die gehen wie Teufel,Bergrennstrecke mit max. 10 V mehr geht da nicht.
Was ist eigentlich beim Bauer jetzt drunter ? T-Dash ??
Soviel von mir,
Viele Grüsse,
Hans
Lionel und BloMo Fan, Atlas und Rasant auch und  jetzt wireless Sleepy Sleepy
Zitieren
#45
wenn ich n bauer kauf , dann fliegt als erstes der motor raus
und es kommt ein original nos aurora thunderjet drunter .
bevorzugt noch einer mit dem eingepressten lager , so wie die bauer autos von anfang an waren .
wenn man sich zur richtigen zeit genug vorräte angeschafft hat , muss man ja nicht diese pseudo t-jets fahren .

wobei , so schlecht ist doch der dash auch nicht , wenn man mal drübergeht ...jl und aw war schlimmer .
das die motoren nicht überarbeitet und perfekt eingepasst geliefert werden ist ja eh klar .
dann käm son bauer nochmal 20 euro teurer . soll n karossenbauer dem dash seine motoren optimieren ?
wo das der dash nicht mal selber schafft ?
und wozu ?
schätze 80% aller bauer autos werden nie gefahren und stehen nur in der box .
und wenn , fährts auch keiner so , das die fetzen fliegen .
macht man ja mit einem seltenen faller oder t-jet auch nicht , wenn die karosse mal über 60 oder 80 euro wert ist ....

dieser ewige feldzug gegen die schönen bauers . qualität ist halt mal teuer und die qualität liegt da nicht
in der motorisierung , das weis jeder , der ein bauer auto kauft .
und man kauft sich auch KEIN bauer auto , nur um 3-4 BLOMOS zu kaufen zu können.... geiz ist nicht geil .
da gehts ja anscheinend nur um menge / anzahl . wo bleibt die ästhetik ?


ich denke die meissten haben genug autos zum spielen um sich dann auch mal was fürs auge zu gönnen

ich finds klasse , was der jürgen müller macht , von anfang an
Zitieren
#46
Ich kann beide Seiten verstehen. Die Bauer Wagen sind von der Optik top und aufgrund der darin steckenden Arbeit und Hingabe sicher nicht zu teuer. Oder warum macht sich hier fast keiner die Mühe, über diverse Stunden einen Deckel zu gießen, ihn zu säubern, Decals zu erstellen, diese in mühevoller Fummelarbeit anzubringen? Weil es eine elende Sauarbeit ist. Und am Ende darf Bauer noch die liebe Steuer drauf packen und eine Garantie für die Dinger übernehmen. Wenn sich jemand bereit erklärt, mir einen solchen Deckel für 15,- € inklusive Porto zu bauen, kann er sich gerne melden.
Jetzt kommt das ABER. Bei einem Deckel dieser Qualität erwarte ich aber auch, dass die Decals halten. Bei einem 911er haben mir schon beim einfachen Reifenwechsel Decals am Finger geklebt, bei einem Escort sind die schon ohne Berührung in der ungeöffneten Box teilweise abgebröckelt. Beides komplett neue Fahrzeuge, also keine Alterserscheinungen. Dies ist für mich ein absolutes Unding, weshalb ich von Bauer inzwischen die Finger lasse.
Zu den verwendeten Chassis muss man sich mal den Markt ansehen. Was ist denn noch neu und in großen Mengen für Bauer zu bekommen? Aurora NOS nur in den USA zu übertriebenen Preisen, die einen Bauer noch teurer machen würden. Dash stellt die Produktion ein, JL sind auch nur NOS in den USA zu bekommen. Einzig AW ist problemlos für wenig Geld zu haben. Natürlich weicht Bauer auf diese Chassis aus.
Aber egal was ich mir für ein Chassis anschaffe, ich nehme jedes erst auseinander und baue es neu auf. Danach laufen eigentlich alle Hersteller ordentlich. Ich kann allerdings nicht von Bauer erwarten, dass man mir diese Arbeit abnimmt.

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#47
"dieser ewige feldzug gegen die schönen bauers . ......"
und auch sehr treffend bemerkt.
" Wenn sich jemand bereit erklärt, mir einen solchen Deckel für 15,- € inklusive Porto zu bauen, kann er sich gerne melden."
.........................

Für meinen Anspruch laufen die Motoren in den Bauer Modellen gut. Jedenfalls die Modelle, die ich direkt bei Jürgen Müller bestellt habe. Bei den Gebrauchten, die wahrscheinlich die letzten 15 Jahre in der Box ihr Leben fristen durften, mußten ein paar Tropfen Öl und auch die ein oder andere Achse und/oder Kohlen helfen, das sich wieder etwas bewegte. Der Aufwand ist aber kostenmäßig überschaubar.
Ich bleib dabei die Optik der Fahrzeuge ist unschlagbar. Das Fahrverhalten ist so wie ich es mir gewünscht habe und Hans du betreibst doch einen richtig großen Aufwand um deine Fahrzeuge in dem Maßstab ans laufen zu bringen, der dir erforderlich scheint.
Die Diskussion über Bauer Fahrezuge, sollte aber jetzt hier beendet sein Hans, erinnere dich an deinen eigenen Satz
"denke mal, wir sind gerade dabei dem Grünschnabel bisschen die Lust zu nehmen...... "
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#48
Na da hab ich ja was losgetreten  Big Grin Big Grin Big Grin
Jetzt bin ich ins grübeln gekommen ,wegen der Fahrbahn......sind denn Faller Bahnen nun besser ,oder ist das eher eine Geschmacksache ?????
Straßen sind doch im allgemeinen schwarz ,oder ???????
Wie auch immer habe ich mir nun schon im Kopf so eine kleine Bergrennbahn ausgemalt  Smile Smile
Fahren denn meine Autos auf einer Fallerbahn?????
Zitieren
#49
Nun aber.............
Die Fallerschienen haben unterschiedliche Grautöne und sind auch in den Baujahren etwas unterschiedlich gefertigt. Hierzu gibts schon einige Threats im Forum, da heißt es dann, sich aus einem Bestand das raussuchen, was zusammen gut passt!
Ich selbst meide die ganz frühen Fallerschienen mit braunem Rand und die mit geriffelter Fahrspur neben den Stromschienen und die letzten graugrünlichen, bei letzteren gibts nicht alle Kurvengrößen. Manche Schienen sind durchgebogen, besonders die Geraden, die dann auch aussortieren. Schienen sind nicht besonders teuer, ein bischen recherchieren, bevor man zuschlägt.

Dann viel Spaß beim Probieren,

viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#50
Ja, sie fahren darauf. Allerdings sind Faller, Bauer oder T-Jet etwas kleiner als dein Fuhrpark und passen deutlich besser zur Breite der Faller Schiene. Da dir deine Wagen aber eh vom Fahrverhalten nicht so zusagen, würde ich sie, vorausgesetzt die oben genannten treffen deinen Geschmack wirklich, durch 2 - 4 Faller, Bauer oder Aurora T-Jet ersetzen.
Die Faller Schiene ist nicht zwingend besser. Auch da kommt es wieder auf die Vorlieben an. Für Rennstrecken finde ich Tyco besser, für eine Landschaftsbahn Faller. Ist aber nur mein Geschmack, frag 10 Leute, bekommst du 12 Antworten...


@Hermann:
Das Zitat " Wenn sich jemand bereit erklärt, mir einen solchen Deckel für 15,- € inklusive Porto zu bauen, kann er sich gerne melden." hast du warum genau gepostet? War das eine Meldung?

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#51
@Markus
haha, der war gut. Nein ich mach den Trittbrettfahrer, wäre also auch ein dankbarer Abnehmer...........wird aber aus deinen genannten Gründen keiner anbieten Tongue können/wollen.

Zu den Schienen. Mir hat letzten jemand gesagt, ich muß das "klackern" hören, deswegen nur Fallerschienen. Du siehst es gibt da Gründe für das ein oder andere Schienensystem.

Hier mal eine Aussage aus diesem Forum von Anno 2005:
JSFEV001
30-10-2005, 02:03
Moin,

nach dem Kauf von Tomy Schienen habe ich meine Faller Schienen versteigert. Den Vergleich zu Tyco habe ich auch regelmässig da H0-HH damit fährt. Die Kontakte bei Tomy sind viel besser. Auf meiner 12m Bahn brauche ich keine zusätzliche Stromeinspeisung. Außerdem lassen sich die Tomy-Schienen einfacher auf und abbauen und halten trotzdem gut zusammen.

.......................
Ich persönlich habe meinen Einstieg mit Faller Schienen gehabt. Heute habe ich ich Tomy Schienen. Mein Grund dafür war der größe Kurvenradius der dort angeboten wird und die breitere Spur, da ich nicht nur Bauer Fahrzeuge  Wink fahre. ............und ja Straßen sind im allgemeinen schwarz und wenn nicht, man kann ja nachhelfen
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#52
(18-04-2019, 19:12)Hermann56 schrieb: .....und ja Straßen sind im allgemeinen schwarz und wenn nicht, man kann ja nachhelfen

Mit Verlaub, aber Straßen sind eigentlich niemals schwarz, selbst ganz neue Straße sind höchstens dunkelgrau.
So sehen Straßen von oben aus.
Das hat die Firma Faller besser erkannt als die Firma Carrera. Bei einer ausgestalteten Landschaftsbahn würde ich immer die Straßen in einem mittleren bis hellen Grauton streichen.
Meint
Holger
(der seine Rennbahnen am liebsten schwarz streicht, aber das sind ja auch keine Modellbahnen, sondern abstrakte Kunstwerke)
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#53
also wenn schon so pingelig, dann ist das ein frisches Asphaltgrau Big Grin
Das Asphalgrau habe ich schlussendlich gewählt, weil der Slot dann mehr getarnt ist. Shy
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#54
Aaaaaalso erst mal vielen Dank an alle für die zahlreichen Tips !!!!!!!!!!!!!!
Da ich nun schon im Besitz einer recht großen Menge an Tyco Schienen bin,werde ich wohl den Tip mit dem einfärben aufgreifen .
Wenn ich dafür noch genauere Informationen bekommen könnte wäre ich dankbar !
Nun noch mal zur Auswahl der Tyco Möglichkeiten betreffs die Kurvenradien 
Ich konnte leider keine Liste aller Schienenteile von Tyco finden .
Es müsste doch aber möglich sein eine solche Schiene zu kürzen oder ??????????
Auf jeden Fall soll es nun eine kleine Bergbahn werden und das mit dem Tempo der Autos bekomme ich sicher auch noch irgendwie geregelt  Cool.
Ich merke aber schon ,das ich hier wirklich der Grünschnabel bin und das macht mir ein wenig Angst ,Ihr seid alle schon so weit mit Euren Erfahrungen und
Eurem Wissen ,hätte doch 20 Jahre eher anfangen sollen  Big Grin Big Grin
Also bitte nicht übel nehmen wenn ich mal fragen stelle ,bei der sich manch einer fragt ,hat er das jetzt wirklich gefragt !!!!!!
Über 30 jahre sind eine lange Zeit und damals gab es eben nur PREFO basta ,alles andere waren unerfüllbare Wünsche.
Ich hätte nicht übel Lust jetzt sofort mit dem bau anzufangen  Rolleyes Rolleyes Rolleyes
Zitieren
#55
Mach dir keinen Kopf, es hat doch fast jeder neu einsteigen müssen, denn die wenigsten werden seit ihrer Kindheit durchgehend eine Bahn gehabt haben. Auf den ersten Blick ist das Chaos aus verschiedenen Schienen und Chassis unübersichtlich, aber es ist wirklich keine Raketenwissenschaft. Du hast jetzt die Richtung gefunden, in die du gehen möchtest und kannst dich gezielt informieren und planen. 
Vieles musst du einfach selber erfahren. Dafür lohnt sich dann auch mal der Besuch einer Bahn in deiner Nähe oder bei einem Rennen, denn dort wird man dir gerne einen ordentlichen Regler in die Hand drücken und du kannst die Unterschiede der Chassis selber herausfinden. Ich war überrascht, was die Autos noch für Möglichleiten bieten, welchen Unterschied ein guter Regler macht und wie sauber eine fest aufgebaute Bahn laufen kann. 

Zu den Tyco Schienen. Original oder teilweise nur als Nachbau bekommst du folgendes.
Geraden:
6"
9"
15"
Kurven:
6" in 45° und 90°, beide eher selten und daher teuer
9" in 45° und 90°
12" in 45°
15" in 45°, auch eher selten und teuer
Steilkurve:
9" in 180°, besteht aus 4 Teilen zu je 45°
Dazu noch Spurwechsel 9" und Engstelle 15". Denk dran, dass du immer eine gerade Anzahl bei den Spurwechseln brauchst!  Wink

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#56
HAllo Ronny

Zersägen ist ein relatives Problem.

Schau mal hier, da wurde auch gesägt.

Auch der Photoman hat Schienen zersägt.
Geht nicht, gibts, nicht

Schöne Grüße
Lothar
Zitieren
#57
Und wenn du Kurvenschienen sägen möchtest - das hatten wir hier schon besprochen.
Viel Spaß bei den weiteren Versuchen.
Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern - und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin)
Zitieren
#58
Na da bin ich doch begeistert  Big Grin Big Grin Big Grin Big Grin Big Grin Big Grin Big Grin
Es ist immer schön wenn sich andere schon Gedanken über etwas gemacht haben und man davon profitieren kann.
Es wird wirklich Zeit das ich mit dem Bahnbau anfangen kann.Da ich ja genügend Bahnteile besitze kann ich auch genügend
experimentieren.
Das zersägen und wieder zusammen bauen wurde ja ausführlich beschrieben ,das sollte ich hinbekommen.
handwerklich traue ich mir schon ne Menge zu ,bei mir hängt es eben eher an der Elektronik.
Ich habe gestern noch mal geschaut ,aber in Sachsen Anhalt bin ich der einzige,da muss ich warten bis ich mal wieder in Köln bin ,
da gibt es ja ne ganze Menge an Mitgliedern.
Zitieren
#59
zum Thema Schienen sägen:

es gibt ja nun diverse Möglichkeiten dies zu bewerkstelligen aber auf keinen Fall sollte eine Bandsäge, Kreissäge oder Stichsäge dafür benutzt werden denn das ist sehr ungenau. Eine Gehrungssäge ist da schon viel besser geeignet aber mit teilweise erheblichen Vor- / Nacharbeiten verbunden.
Die bisher besten Ergebnisse die ich gemacht habe waren mit einer elektrischen Kappsäge und einem Diamanttrennblatt für Fliesen. Das sägt, besser schneidet, nicht nur die Schiene sondern gleich auch die Stromleiter sauber durch. Das Nacharbeiten mit meiner Methode ist lediglich das entgraten und das geht schnell.
Zum verkleben benutze ich ausschließlich 5-Minuten-Epoxy und GFK Flachband zur seitlichen Verstärkung aus dem Modellbau.

VG
Michael
Ich habe für manches auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.  Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste