Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Überrollbügel
#1
Hallo Jungs,
vielleicht könnt ihr mir helfen...
Hat jemand eine Idee? Vielleicht ja auch etwas aus einem völlig anderen Bereich als dem Modellbau?

Ich suche, um Überrollbügel für meine Umbau-Modelle herzustellen, (elastischen) Kunststoff-Rundstab mit 1mm (max. 1,5) Durchmesser.
Es sollte kein Stahldraht oder Kupferdraht sein, weil im Zusammenhang mit dem hohen Montage-Schwerpunkt am Fahrzeug ungünstig schwer.
Habe zuletzt von einem unfertigen Faller-Häusschen von der Regenrinne die 1mm dicken Ablaufrohre aus dem Bausatz genommen, aber die sind leider sehr bruchempfindlich, auch wenn warm gebogen. Und so viele Fallerhäuschen, wie ich samt Biegeversuchen benötige, habe ich nicht...

Wer sich jetzt um das arme Fallerhäuschen sorgt, dass bekommt später ersatzweise als Ablaufrohr (wie in echt) verzinkten 1mm Stahldraht, natürlich sauber gelötet - das sollte dem Häuschen sogar besser stehen!

LG
Hebi
"... beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen"   Walter Röhrl
Zitieren
#2
Moin Hebi,

ABS Rundmaterial, vielleicht bei Conrad oder sonst beim Architektur Modellbau .

Sollte es aber eigentlich in jedem gut sortierten Baumarkt oder Modellladen geben.
LG
Christoph
Zitieren
#3
Hallo Hebi,
Wenn’s Plastik sein soll gibts die 
Evergreen Profile aus Polystyrol in allen
Möglichen Abmessungen, bei Metall
Kannst Du mal nach Albion Alloys suchen.
Viele Grüße!
Thomas
„Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern“, Walter Röhrl 
Zitieren
#4
ich würde auch Evergreen in dem Fall nehmen
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#5
...ausverkauft , der link führt ins leere ...
Zitieren
#6
Danke Jungs für die schnelle Hilfe,
an Evergreen hatte ich auch schon gedacht, hatte im Modellbauladen aber immer nur dickere Querschnitte gesehen und deshalb diese Schiene nicht weiter verfolgt.
Vielleicht finde ich ja noch jemanden, der Bestände hat. Diese dünnen Querschnitte wären auch gut für Auspuffrohre, Überrollkäfige u.s.w.

LG
Hebi
"... beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen"   Walter Röhrl
Zitieren
#7
hier
oder
hier
LG
Christoph
Zitieren
#8
Hallo Hebi,
Für Auspuffrohre sind die Evergreen Profile
Wohl zu dick. Da kannst Du bei Albion Alloys 
Schauen. Da gibts sehr dünne Aluröhrchen und
Auch Drähte.
VG Thomas
„Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern“, Walter Röhrl 
Zitieren
#9
Warum nicht selber machen?
Alte Gussäste aus Baukästen oder sonstiges Kunststoffrundmaterial nehmen, über Kerze erwärmen bis es weich wird und dann aus einanderziehen. Mit ein bisschen Übung bekommt mann 1mm Stäbe, zumindest in der Länge, die du brauchst, auch hin.
Kann man auch prima Antennen raus ziehen, für den Fuchsschwanz.
Zitieren
#10
Danke, all ihr netten Jungs!
Die Lieferung diverser Kunststoffprofile ist schon unterwegs...
Im Internet mal zu suchen, warum bin ich darauf nicht gleich gekommen Dodgy
Modellbau Berlinski
 hat eine sehr umfangreiche Profil-Auswahl in Polystyrol und ASA - Kunststoffen.

@ Thomas,
die haben die die Evergreen-Rundprofile ab 0,5mm, dann 0,64/0,75 u.s.w.
@ Foxkilo,
das Gussäste-Material halte ich (gefühlt) für zu spröde an unseren "chrashintensiven" Anwendungsfällen. Ist aber eine sehr interessante Idee, vielleicht für andere Teile. Werde ich testen, erst kommt noch das Mittagessen, dann hole ich meine Heissluftpistole raus...

LG
Hebi
"... beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen"   Walter Röhrl
Zitieren
#11
Es müssen nicht notwendigerweise Gussäste aus Polystyrol sein. Es gibt auch Dinge aus Thermoplaste wie ABS, Nylon etc. die sich genau so bearbeiten lassen und bedeutend flexibeler sind. die Evergreen Profile sind auch aus Polystyrol und damit genauso empfindlich wie Gussäste. Im übrigen, wenn es stabil sein soll, dann kämme für mich bei 1mm nur die billigste Variante in Frage, Büroklammern.
Zitieren
#12
Würden da nicht auch (halbierte) Gummiringe passen?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#13
(14-09-2020, 06:26)tkone schrieb: Hallo Hebi,
Für Auspuffrohre sind die Evergreen Profile
Wohl zu dick. Da kannst Du bei Albion Alloys 
Schauen. Da gibts sehr dünne Aluröhrchen und
Auch Drähte.
VG Thomas

Moin,
für Auspuffenden oder Ansaugrohre nehme ich Aderendhülsen. Dann hat man sogar die Moglichkeit eine winzige LED rein zu montieren und Auspufffeuer zu simulieren!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#14
Moin Hebi,

oh weh, nicht Gummiringe, die heißen. Gut ist O-Ringe  Big Grin  .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#15
(14-09-2020, 13:14)Foxkilo schrieb: ... Im übrigen, wenn es stabil sein soll, dann kämme für mich bei 1mm nur die billigste Variante in Frage, Büroklammern.
Hi Foxkilo,
1mm verzinkte Büroklammern waren bis dato auch bei mir das Mittel derWahl.
Jetzt habe ich allerdings als weiteren Grund meiner Kunststoff-Suche Überrollbügel mit zusätzlicher Stütze(n) nach hinten, oder diagonal innerhalb des Bügels. Da denke ich, dass das sich in Kunststoff (Stoß auf Minirundung) besser kleben läßt.
Auch für innere Überrollkäfig-Querrohre, die ich in einige Modelle einbauen möchte, ist mir Kunststoff lieber als Stahldraht (insbesondere für den Fall, das sich die Strebe mal lösen sollte und von den Magneten eines offenen Motors angezogen wird...

Habe deinen Tip (von oben) mit Heißmachen und Ziehen von Gießästen schon ausgiebig getestet.
Das funktioniert ganz gut. Das ist einfach und ergibt viele neue Top-Umformungs-Möglichkeiten!
Einen einwandfreien zylindrischen Stab über 20mm habe ich noch nicht geschafft, aber dafür konnte ich einen leicht konischen Auspuff-Endtopf für meinen Simca Rally2 ziehen, genau so wie ich ihn mir vorgestellt habe. Wieder was neues gelernt...Mercy! (demnächst Fotos)


(14-09-2020, 14:21)HHFallerslot schrieb: Moin,
für Auspuffenden oder Ansaugrohre nehme ich Aderendhülsen. Dann hat man sogar die Moglichkeit eine winzige LED rein zu montieren und Auspufffeuer zu simulieren!
Viele Grüße
Mario
Hi Mario,
Aderendhülsen als Auspuff-Endrohre nehme ich auch. Für seitlich nach hinten vorbeigeführte Auspuffrohre, wie am 1957er Testarossa sind die aber leider zu kurz.
Hast du das mit dem Auspufffeuer (eine irre Idee!) schon mal in unserem Maßstab umgesetzt? Könnte mir das beispielsweise bei dem AFX-BMW 320i Turbo mit seinen seitlichen Auspuffrohren (mit fetten Aderendhüsen) super vorstellen.
Baue ohnehin gerade einen solchen breiten und tieferen AFX-BMW neu auf (aus 2 Schrottmodellen)... Tongue


(14-09-2020, 19:19)mos schrieb: Moin Hebi,
Würden da nicht auch (halbierte) Gummiringe passen?
oh weh, nicht Gummiringe, die heißen. Gut ist O-Ringe  Big Grin  .
Also Michael(o)!!!
Oh, oh!
Habe das vorhin mit meinen Fahrern durchdiskutiert. Aber einen Gummi-Überrolll-Sicherheitsbügel will keiner von denen, dann setzt sich keiner mehr in meinen offenen Autos hinters Steuer.
Einstimmiger Tenor, dafür soll ich mir gefälligst neue Fahrer suchen...

an alle
LG
Hebi
"... beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen"   Walter Röhrl
Zitieren
#16
Hebi: Mehr als 2cm geht. Versuch den Stab in einem breiteren Bereich zu erwärmen. Dann beim ziehen, langsam ziehen und notfalls wieder ein wenig nach zurück gehen, sprich den Zug reduzieren. Aber hier hielft viel Übung. Hinsichtlich Büroklammer, läßt sich sicherlich besser kleben als ABS oder ein noch weicheres Thermoplast, da steifer. Für deine Befürchtungen hinsichtlich des Magneten, würde ich, als Ersatz, entweder Edelstahldraht nehmen oder Silberdraht. Beides nicht magnetisch und auch nicht so teuer.

Für Püffe und sonstige feine Rohre einen sich Spritzenkanülen hervorragend. Gibt es in verschiedenen Stärken.
Zitieren
#17
[quote pid='74956' dateline='1600113166']
Hi Mario,
Aderendhülsen als Auspuff-Endrohre nehme ich auch. Für seitlich nach hinten vorbeigeführte Auspuffrohre, wie am 1957er Testarossa sind die aber leider zu kurz.
Hast du das mit dem Auspufffeuer (eine irre Idee!) schon mal in unserem Maßstab umgesetzt? Könnte mir das beispielsweise bei dem AFX-BMW 320i Turbo mit seinen seitlichen Auspuffrohren (mit fetten Aderendhüsen) super vorstellen.
Baue ohnehin gerade einen solchen breiten und tieferen AFX-BMW neu auf (aus 2 Schrottmodellen)... Tongue


[/quote]
Moin,
nein habe ich selbst noch nicht, aber mein Bruder hat in 2mm-Aderendhülen im 124er-Autos LEDs als Ansaugrohrflammen gefummelt. Sieht bei einem 8-Zylinder wirklich gut aus!
Müsste also bei uns als Flammenrohr auch gehen...................

Viele Grüße
Mario
Magnete sind nur dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste