Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ETR Race Bowl am 07.02.21 in Köln
#1
Moin zusammen,

langsam bin ich doch äußerst unterslottet und der Wunsch nach einer Rennveranstaltung wächst und wächst.

Auch wenn aktuell nicht an gemeinsames Spielen zu denken ist, möchte ich doch mit viel Hoffnung bereits einen Termin für ein ETR im neuen Jahr anmelden. Natürlich kann noch niemand sagen, wie sich die Situation bis dahin entwickelt. Daher ist es durchaus möglich, dass auch dieser Termin gestrichen werden muss. So sehr ihr Spielkinder mir auch fehlt, die Gesundheit geht auch 2021 vor!

Konkrete Pläne machen wohl jetzt noch keinen Sinn. Auch kann ich noch nicht sagen, wieviele Starter es werden sollen/können/dürfen.

Start irgendwann nach Mittag, gefahren werden die beiden H0m Klassen (Flachanker klein/Mag+) plus kleines Rahmenprogramm.

Wer mag, kann sich den Termin gerne bereits notieren. Hoffen wir, dass 2021 unter einem besseren Stern steht!

Bleibt gesund und viele Grüße

Markus

Aktuell gemeldet:
Stefan Flachanker
Markus Kölsche Jung
Power is nothing without control.
Zitieren
#2
Hallo Markus,

mir geht es genauso, immer nur allein Basteln und Fahren nervt auf Dauer schon ein bißchen.

Ich wäre auf jeden Fall am 07.02.21 dabei.

Viele Grüße
Stefan
Zitieren
#3
Hallo Stefan,

inzwischen verstehe ich auch den Zoll, der unser Hobby als "Auto-Rennspiele, elektrisch, die den Charakter von Gesellschaftsspielen haben" bezeichnet. Ohne Gesellschaft ist irgendwie doof.

Hoffen wir, dass bis Februar die Welt wieder ein Stück normaler wird.

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#4
Lust hätte ich natürlich. Aber wer weiß schon, was im Februar ist. Ich habe wenig Hoffnung. Falls Corona vorbei sein sollte, bin ich gerne dabei.
Zitieren
#5
Ich befürchte, dass uns das Thema noch im kompletten Jahr 2021 begleiten wird. Die Frage ist, ab wann man Treffen wieder vertreten kann. Warten wir's ab...
Power is nothing without control.
Zitieren
#6
Moin zusammen,

wenn ich so manche Veranstaltung in den Medien beobachte, sehe ich zwischen zwei nah beieinander stehenden Menschlein häufig eine Plastikscheibe als Schutzvorrichtung.

Daraus eine Kabine gebaut, würden einerseits die Fahrer voreinander und andererseits die Autos vor deren unerlaubten Eingriffen geschützt werden. Das Gleiche bei den Einsetzern, allerdings der Plastikschutz naturgemäß nur gegeneinander.

Bliebe nur das Problem mit der begrenzten Anzahl von Haushalten. Aber da könnte man sich ja vorher zu WGs zusammenschließen bzw. heiraten, oder?
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#7
Ich konnte in der Bucht 6 alte Telefonzellen ergattern. Jeder bekommt eine zugewiesen und wird dann vom Rennleiter mit einer Sackkarre zu den Plätzen gebracht.

Im Ernst, mit Plexiglas zwischen den Plätzen bin ich während der ruhigeren Phase bereits an der Bahn gestanden. In meinen Augen ist ein Rennen so nicht wirklich möglich, man steht eingefercht in seiner Box und steht sich gegenseitig im Bild. Mehr Platz zum Nebenmann kann man nicht schaffen, weil man gleich die nächste Scheibe im Nacken hat.

Ich denke, dass es - wenn überhaupt - nur im sehr kleinen Kreis mit guter Lüftung und Maske möglich sein wird. Bei mir könnten z. B Fenster und Tür geöfgnet bleiben und nur 3 von 4 Spuren genutzt werden. Dadurch würde ein größerer Abstand ermöglicht und man könnte mit 5 - 6 Teilnehmern fahren. Das alles setzt aber voraus, dass sich die Lage deutlich verbessert und entsprechende Zusammenkünfte erlaubt würden. Aber lasst uns abwarten, was möglich sein wird. Spekulationen bringen ja nichts und ich möchte hier keine Diskussion lostreten, was vertretbar oder vernünftig sein wird.

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste