Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Werkzeug für Lidl Akku-Feinbohrschleifer
#1
Wer Interesse hat,

morgen hat Lidl Bürsten und Polierscheiben für den Schleifer im Angebot.

Eignen sich hervorragend für das reinigen der Schleifer und Kupfer Bleche.
Pro Set Stck €2,29 ,oder €12,99 für 276 teiliges Set.
Der Schleifer mit Zubehör kostet € 19,99.

Muss mir auch Reserve Bürsten besorgen
Grüße Werner
Zitieren
#2
Danke für den Tipp, Werner, habe mich versorgt. Bin gespannt, wie das funktioniert!

Grüße
Ulrich
Zitieren
#3
Hallo Ulrich,
bei mir funktioniert es gut. Wird alles blitzeblank, ohne irgendwelche Beschädigungen,oder Materialverlust.
Grüße Werner
Grüße Werner
Zitieren
#4
Erster Versuch:

Bohrer läuft ohne zu trudeln. Loch gebohrt -freihändig!- Stern eingebaut. Gar nicht übel, das Teil:

 [Bild: dsc0075978kdu.jpg]

Wird noch neu verchromt.

Grüße
Ulrich
Zitieren
#5
Hallo Ulrich,
so etwas macht man aber von Hand! Also nicht mit einer Bohrmaschine,die schon eine Startdrehzahl von meist mehreren tausend Umdrehungen macht!
Dafür gibt es diese Handbohrerhalter mit Spannfuttern,die meist so bis 3mm gehen.
   

Gruss

Michael
Ich bin heute irgendwie neben der Spur.Ist schön hier! Tongue 
Zitieren
#6
Danke Michael,

da scheint es auch Bohrer mit geringerem Durchmesser als 0,5 mm zu geben. Werde ich ausprobieren.

Grüße
Ulrich
Zitieren
#7
(15-01-2021, 14:06)Ulrich schrieb: da scheint es auch Bohrer mit geringerem Durchmesser als 0,5 mm zu geben. Werde ich ausprobieren.

Bei solch kleinen Bohrern unbedingt den Handbohrerhalter (Klöbchen) benutzen.
Sonst is der Bohrer schnell gebrochen (Erfahrungswert...).

Gruß
Ebi
Zitieren
#8
Das Bohren funktioniert mit dem Lidl Dremel gut. Die Drehzahl ist einstellbar. Habe damit abgebrochene Stoßstange ausgebohrt,funzt prima.
Grüße Werner
Zitieren
#9
Ich hab Kleinstbohrer ab 0,30 mm bestellt und einen passenden Handbohrerhalter. Da kann ich dann alles ausprobieren ... .

Dieser Dremel Ersatz liegt gut in der Hand und hat fünf Geschwindigkeitsstufen - und ich hab jede Menge Mercedeskühler ohne Stern ... .

Grüße
Ulrich
Zitieren
#10
Du wirst viel Spaß damit haben. Denk auch ans Schleifen und Entfernen von Klebstoff von Karossen. Hier mal als Beispiel mein Shell Schild aus Kindheitstagen. Nächster Schritt wäre noch Polieren...


   

   
Zitieren
#11
na super CHRISTIAN!!!
Haste ja toll hingekriegt - den kompletten Shell-Backer abjedremelt Undecided
Schurz beiseite: ist schon toll, was diese kleinen Helfer uns die Arbeit erleichtern können.
Ich habe nen riesen Zubehörkasten mal dazu bekommen, weiß aber nicht wirklich, welche Einsätze man wozu benutzen kann und mit welchen Drehzahlen man das dann auch zweckmäßiger Weise einsetzt Blush

Trennscheibe ist klar, der Rest dümpelt meist unbenutzt vor sich hin.
YouTube war aufgrund wohl Eingabe der "nichtrichtigen§ Suchbegriffe bisher auch wenig ergiebig Undecided
LG
Christoph

Das ist der Weg - Ich habe gesprochen - Das ist mein Spruch
*Star Wars - The Mandalorian*
Zitieren
#12
Steht in der Anleitung! Ich war auch ratlos, bis ich da mal reingeguckt habe - was ich sonst nie tue, Bedienungsanleitungen lesen, verwirrt mich nur.

Auch Umdrehungszahlen sind angegeben und Einsatzbereiche für die einzelnen Teile.

Grüße
Ulrich
Zitieren
#13
dann habe ich damals von einem anderen
Hersteller....
Da war nix bei Sad
LG
Christoph

Das ist der Weg - Ich habe gesprochen - Das ist mein Spruch
*Star Wars - The Mandalorian*
Zitieren
#14
Hallo Christoph,

Hier hast Du die Inhalts- und Verwendungsübersicht der "Beilagen" des frisch erworbenen Parkside-Schleifbohrers.
Vielleicht findest Du eine Empfehlung auch für Deine Teile, da ist ja überall das Gleiche drin. 

Schutzbrille auf und rotierende Bürsten immer von Dir weg drehen lassen!

Grüße
Ulrich

[Bild: fullsizeoutput_69diyk1w.jpeg]
Zitieren
#15
Hallo Ulrich,
da bedanke ich mich.
Das speicher ich mir nachher gleich mal ab.
LG
Christoph

Das ist der Weg - Ich habe gesprochen - Das ist mein Spruch
*Star Wars - The Mandalorian*
Zitieren
#16
Erst mal nochmal danke für's Material und alle Tipps.

Jetzt habe ich für den MB Stern den Handbohrer besorgt und ausprobiert. Vorgebohrt mit 0,2 mm, aufgebohrt mit 0,4mm, passt genau.

[Bild: dsc00830i0jmg.jpg]

[Bild: fullsizeoutput_6b752khs.jpeg]

[Bild: fullsizeoutput_6b506kyw.jpeg]

[Bild: dsc00837hkks3.jpg]

Geht wie das Messer durch die Butter, unglaublich. Eingeklebt mit einem winzigen Tropfen vergeltem Cyanacrylat.

Grüße
Ulrich

P.S. Der letzte Akt der Wellenreiter kommt Mitte der Woche, warte noch auf ein Teil, das ich dazu brauche.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste