Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wartung und Reparatur
#41
(15-10-2021, 11:52)Fallerista schrieb: Blaulichtlack nicht vergessen!

https://www.ebay.de/itm/227-60-L-Gluehla...634-2357-0

Tach,
wenn hier von diesem Tauchlack geschrieben wird, woher bekommt man dann die durch die Fallerhalter passenden Glühlampen?
Die müssen ja extremst günstiger als bei Halgato sein, damit sich die Ausgabe für den Lack lohnt.
Eine Bezugsquelle würde mich interessieren; China dürfte sich aufgrund der Zollbestimmungen auch erledigt haben.
LG
Christoph

Das ist der Weg - Ich habe gesprochen - Das ist mein Spruch
*Star Wars - The Mandalorian*
Zitieren
#42
Hallo Christoph,
der Lack ist ja auch gedacht zum Ausbessern ausgeblichener aber ansonsten intakter Glühlämpchen.
Kann man auch gut für Beleuchtungen aller Art auf der Anlage verwenden. Gab´s auch (bestimmt immer noch) in verschiedenen Farben.
Grüße aus dem Westerwald
Wolfgang
Zitieren
#43
Den Lack habe ich jetzt da, er ist als "Tauchlack" bezeichnnet; danke Christian für den Link.

Frage: "Tauchst" du die ausgebaute Birne oder lackierst Du mit dem Pinsel?

Grüße
Ulrich

Ich möchte noch einmal zurückkommen auf die beiden verschiedenen Versionen des Blinklichtchassis. Wolfgang hatte darauf weiter oben dankenswerter Weise schon hingewiesen und Fotos eingestellt. 

Das kann ich jetzt nachvollziehen, da sich im Fundus noch ein F 4 KW Bus fand, den ich mir auch noch vornehmen muss. Aber zu den Unterschieden:

F2/3 mit eingebauter Selenplatte/Diode:

[Bild: fullsizeoutput_938hgjij.jpeg]

Und tatsächlich habe ich auch noch diese Version gefunden, bei der der Spulendraht nach vorne, nachdem er ins "Führungsloch" eingesteckt wurde, umgebogen und zur vorderen Halteklammer des Blinklichtufsatzes geführt wird. Wahrscheinlich, um Arbeiten am Motor zu erleichtern ...

[Bild: fullsizeoutput_99dankar.jpeg]

F 4 ohne Selenplatte/Diode; Halbwellenerzeugung hier über einzubauenden Schleifer:

[Bild: fullsizeoutput_9a4x7jn5.jpeg]

Wir sehen die höchst unterschiedliche Anordnung des ableitenden Drahtüberschusses, der aus der Spule auf der Blinkwelle den Kontakt schliesst.

Beim F2/3 liegt dieser also durch das Loch in der Platte geführt entweder durch Eigendruck auf der Spange auf, welche die Diode hält oder wird zum vorderen Haltebügel der Blinklichtplatine geführt. Beim F 4 fallen die Diode und die sie haltende Spange ersatzlos weg. Die Stromableitung von der Spule erfolgt nun durch Einklemmen des Drahtes unter die hintere Haltespange. Dabei wird der Draht aussen an der Spule abgeführt und ist kürzer; bei der älteren Version erfolgt die Abführung innen am Wellenlager nach vorne hin zur Spange und ist länger.

Grüße
Ulrich
Zitieren
#44
Moin Ulrich, ich habe die Lämpchen ganz vorsichtig mit einem japanischen Mikropinsel betupft. Die sehen aus wie ganz kleine Wuschelbürsten. Man muss aufpassen, dass man nicht den weissen Halter erwischt. Dafür hatte ich auch noch ein Maskierungsgel, geht aber auch ohne. Das satte Dunkelblau stellt die volle Autorität der Polizei wieder her und wir kommen ins Grübeln, ob wir nicht doch besser Polizist geworden wären...

Vielleicht gelingt ja ein Foto, genau in dem Augenblick, in dem es leuchtet?

LG

Christian
Zitieren
#45
Hallo Ulrich,
bei dem F2/3 musst du aber noch Mal ran (der auf dem 2. Bild)
So wird das Blinklicht nicht funzen, da es mit beiden Leitungen von ein und dem selben Schleifer Strom abbekommt, ohne Masse. Außerdem passt so der vordere Bügel nicht richtig.
Grüße aus dem WW
Wolfgang
Zitieren
#46
Wolfgang, da hast Du Recht. Der ist noch unrestauriert, ein weiterer Diplomat, aus den Tiefen meines Bestands aufgetaucht. Kommt demnächst dran, inklusive Lampenfärbung, die Blinklichterei lässt mich nicht los ... .

Grüße
Ulrich
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste